Kirchenchor und Mehlsäcke begeistern in Liebfrauenkirche

Lesedauer: 2 Min
 Die „Mehlsäcke“ spielten in der Liebfrauenkirche auf.
Die „Mehlsäcke“ spielten in der Liebfrauenkirche auf. (Foto: Herbert Stoll)
Schwäbische Zeitung

Kirchenchor trifft Trommlergruppe: Mehr als 1000 Besucher haben sich auch heuer dieses Klangerlebnis nicht entgehen lassen, heißt es in einer Pressemitteilung der Seelsorgeeinheit. Die Dudelsackgruppe „Mehlsäcke“ trommelte am Rutensamstag kurz vor Mittag in der übervollen Liebfrauenkirche an. Und der Chor der Liebfrauenkirche, verstärkt um Sänger aus St. Jodok, St. Christina und Christkönig, stimmte die große Schar der Gäste wieder mit festlichen Liedern ein.

Unter der Leitung von Kantor Udo Rüdinger hatten sie dieses Mal mit dem Dudelsack-Klassiker „Highland Cathedral“ ein besonderes Extra einstudiert, zu dem Uli Frank und Alfons Ehrmann einen neuen Text gedichtet hatten. Gemeindereferentin Christine Mauch zitierte einen biblischen Propheten, der zum gemeinsamen Feiern und Fröhlichsein einlud und gleichzeitig dazu aufforderte, mit anderen zu teilen und sie einzuladen. Das sollte auch fürs Feiern auf dem Rutenfest gelten. Die zahlreichen Besucher spendeten Chor und „Mehlsäcken“ lang anhaltenden Applaus.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen