Kilian Obermeyer gewinnt seine Alterklasse

Lesedauer: 3 Min
 Lukas Piehl, Jannik Stoll, Kilian Obermeyer, Andi Husz, Moni Schmid
Lukas Piehl, Jannik Stoll, Kilian Obermeyer, Andi Husz, Moni Schmid (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Auch Triathleten des LTC Wangen haben an den baden-württembergischen Meisterschaften in Ravensburg teilgenommen. Kilian Obermeyer war der schnellste Wangener.

Nur drei Männer ließ Obermeyer vor sich. Er konnte an der Spitze mithalten und sicherte sich den vierten Rang. Nach 10:20 Minuten stieg er aus dem Wasser und machte Druck auf dem Rad, mit dem er 41:28 Minuten unterwegs war. Mit der drittbesten Laufzeit (18:33 Minuten) sicherte er sich eine Gesamtzeit von 1:10 Stunden den Landesmeistertitel in seiner Altersklasse und gewann die Bronzemedaille in der offenen Wertung aller Männer.

Jannik Stoll belegte als einer der jüngsten Startern den elften Gesamtplatz bei den 280 Herren. Er benötigte 9:51 Minuten für die Schwimmstrecke, 41:45 Minuten mit dem Rad und 20:44 Minuten auf der Laufstrecke. In 1:12 Stunden belegte er den ersten Platz in der A-Jugend.

Lukas Piehl auf Platz fünf

Lukas Piehl kam auf den 24. Gesamtrang. Nach 11:08 Minuten im Wasser konnte er trotz Wadenkrämpfen die Radstrecke in starken 43:17 Minuten beenden und danach diefünf Kilometer noch in 20:45 Minuten laufen. Mit einer Endzeit von 1:15 Stunden kam er auf den fünften Platz in der stark besetzten Juniorenklasse.

Monika Schmid ging das Schwimmen verhalten an und konnte erst nach 14:32 Minuten auf das Rad wechseln. Dort lief es dann besser und nach 52 Minuten ging es für sie auf die Laufstrecke, die sie dann nach 24 Minuten beenden konnte. Die Ziellinie überquerte sie nach 1:30 Stunden. Bei den 67 gestarteten Frauen wurde sie 24. und Vierte in ihrer Altersklasse.

Silber für Andi Husz

Andi Husz kam nach 13 Minuten vom Schwimmen in die Wechselzone und radelte genau eine Stunde. Die letzte Disziplin meisterte sie in 30 Minuten. Sie errang den zweiten Platz in ihrer Altersklasse W55 und damit die Silbermedaille in der Landeswertung.

Beim Nachwuchscup musste sich Alena Kersten mit einer starken Konkurrenz messen. Hier wurden 200 Meter geschwommen, zwei Kilometer geradelt und ein Kilometer gelaufen. Das Schwimmen beendete sie nach starken 2:57 Minuten. Die Radstrecke bewältigte sie nach 8:45 Minuten. und das Laufen schaffte sie in 3:44 Minuten. In ihrer Altersklasse wurde sie Sechste.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen