Kein Sieger im Duell der Verfolger

Lesedauer: 5 Min
Meckenbeurens Spieler freuen sich über ein Tor – und später auch über das 4:3 bei der SG Argental.
Meckenbeurens Spieler freuen sich über ein Tor – und später auch über das 4:3 bei der SG Argental. (Foto: Günter Kram)
Maxi Kroh

SG Argental – TSV Meckenbeuren 3:4 (2:2). – Tore: 1:0 Matthias Joos (25.), 1:1 Patrice Roth (31.), 2:1 Dominik Glaser (35.), 2:2 Alessandro Tschirdewahn (40.), 3:2 Dominik Glaser (53.), 3:3 Manuel Müller (80.), 3:4 Julian Jehle (88.).

SV Baindt – VfL Brochenzell 2:2 (0:1). – Tore: 0:1 Patrick Keller (19.), 0:2 Patrick Dannecker (72.), 1:2 Jonathan Dischl (77.), 2:2 Philip Thoma (81.)..

SV Mochenwangen – SV Kressbronn 2:1 (2:1). – Tore: 0:1 Tobias Eichhorn (3.), 1:1 Marcel Moll (10.), 2:1 Ademi Ngadhnjim (30.).

TSV Eschach – FC Isny 3:0 (1:0). – Tore: 1:0 Tim Kibler (5.), 2:0 Marcel Heinrich (63.), 3:0 Max Bröhm (87.) – bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Eschachs Marius Sauter (60. Wdh. Foulspiel)

SV Beuren – TSV Heimenkirch 1:1 (0:0). – Tore: 1:0 Christian Reischmann (49. FE), 1:1 Marco Wipper (51.) – Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Heimenkirchs Tobias Schuwerk (90., wdh. Foulspiel).

SC Unterzeil-Reichenhofen – SV Weingarten 1:2 (1:0). – Tore: 1:0 Chris Widler (16.), 1:1 Martin Bleile (60.), 1:2 Przenyslaw Jelonek (72., FE).

SV Maierhöfen-Grünenbach – SV Fronhofen 1:2 (1:2). – Tore: 0:1 Ralf Krich (3.), 0:2 Lukas Heinz (12.), 1:2 Tobias Prinz (33.).

SV Eglofs – FC Lindenberg 1:1

Im Topspiel des 10. Spieltages der Fußball-Bezirksliga hat es keinen Sieger gegeben. Der zweitplatzierte SV Beuren spielte gegen den Dritten TSV Heimenkirch 1:1. Tabellenführer SV Weingarten gewann derweil auch das zehnte Saisonspiel und zieht an der Spitze einsame Kreise.

Das Fazit der Trainer nach dem Spiel zwischen Beuren und Hei-menkirch fiel ein wenig unterschiedlich aus. Während Beurens Patrick Mayer meinte, „wir können zufrieden sein“, waren es für Daniel Feistle „eher zwei verlorene Punkte. Zufrieden ist heute relativ.“ Im ersten Durchgang waren beide Mannschaften gleichwertig, dementsprechend wenige Torraumszenen gab es. Den besseren Start in Durchgang zwei erwischte Beuren, Christian Reischmann verwandelte in der 49. einen Elfmeter zum 1:0. „Wenn wir die Führung länger halten, kriegen wir mehr Räume“, meinte Mayer. Stattdessen glich Marco Wipper nur zwei Minuten später aus. „Dann haben wir mal wieder riesige Torchancen nicht genutzt“, ärgerte sich Feistle. Beuren verteidigte den zweiten Tabellenplatz.

An der Spitze vergrößerte der SV Weingarten den Vorsprung auf Beu-ren auf acht Punkte. Gegen den SC Unterzeil-Reichenhofen musste der SVW aber gehörig zittern. „Das war ein super Auftritt von uns heute“, lobte Unterzeils Trainer Daniel Barth. „Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir richtig gut gespielt.“ Verdient ging seine Mannschaft durch Chris Widler in der 16. Minute in Führung. In der zweiten Halbzeit machte Weingarten Dampf, Martin Bleile glich nach einer Stunde aus. „In der Entstehung war es ein eher glückliches Tor“, meinte Barth. „Aber in der Spielphase auf jeden Fall verdient.“ Zehn Minuten darauf besorgte Kapitän Kuba Jelonek per Elfmeter den Siegtreffer. Barth war trotzdem zufrieden: „Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Wir haben uns leider nicht belohnt.“

Die Wundertüte der Liga bleibt der TSV Eschach. Gegen den FC Isny kam der TSV im Heimspiel wieder zu einem 3:0, steht damit weiter auf Platz fünf. Tim Kibler traf bereits nach fünf Minuten, in der zweiten Halbzeit machten Marcel Heinrich und Max Bröhm den Deckel drauf. Eschach musste allerdings schon in der ersten Halbzeit zweimal verletzungsbedingt auswechseln, zudem sah Marius Sauter nach einer Stunde die Gelb-Rote Karte.

Trotz dreimaliger Führung hat die SG Argental am Samstag nicht gegen den TSV Meckenbeuren gewonnen. Die Gäste kamen dreimal zurück ins Spiel, kurz vor Schluss traf Julian Jehle sogar zum 4:3-Siegtreffer für die Gäste. TSV-Trainer Bernd Filzinger bewies ein goldenes Händchen, als er eine Viertelstunde vor Schluss Verteidiger Manuel Müller einwechselte und in den Angriff stellte. Müller traf per Kopf zum 3:3 und bereitete den Siegtreffer vor.

Trotz einer starken Aufholjagd tappt der SV Baindt weiter auf der Stelle. Gegen den VfL Brochenzell lag der SVB in der 72. Minute noch mit 0:2 zurück, erkämpfte sich dann aber noch einen Punkt. Innerhalb von vier Minuten stellten Jonathan Dischl und Philip Thoma auf 2:2. Allerdings bleibt Baindt damit weiter sieglos, steht mit vier Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Auch von einem frühen Rückstand ließ sich der SV Mochenwangen gegen den SV Kressbronn nicht aufhalten. Tobias Eichhorn hatte die Gäste nach drei Minuten in Führung gebracht, Kapitän Marcel Moll glich aber schon in der 10. Minute für den SVM aus. Ademi Ngadhnjim traf nach einer halben Stunde dann sogar noch zum Siegtreffer für Mochenwangen.

Das Überraschungsteam der Saison bleibt der SV Fronhofen. Auch beim SV Maierhöfen-Grünenbach gewann der SVF mit 2:1, lag nach zwölf Minuten schon mit 2:0 in Führung. Damit ist Fronhofen nun sogar Tabellendritter.

Keinen Sieger gab es im Kellerduell zwischen dem SV Eglofs und dem FC Lindenberg. Der Gastgeber bleibt damit Tabellenletzter, aber auch Lindenberg verpasste den Befreiungsschlag.

SG Argental – TSV Meckenbeuren 3:4 (2:2). – Tore: 1:0 Matthias Joos (25.), 1:1 Patrice Roth (31.), 2:1 Dominik Glaser (35.), 2:2 Alessandro Tschirdewahn (40.), 3:2 Dominik Glaser (53.), 3:3 Manuel Müller (80.), 3:4 Julian Jehle (88.).

SV Baindt – VfL Brochenzell 2:2 (0:1). – Tore: 0:1 Patrick Keller (19.), 0:2 Patrick Dannecker (72.), 1:2 Jonathan Dischl (77.), 2:2 Philip Thoma (81.)..

SV Mochenwangen – SV Kressbronn 2:1 (2:1). – Tore: 0:1 Tobias Eichhorn (3.), 1:1 Marcel Moll (10.), 2:1 Ademi Ngadhnjim (30.).

TSV Eschach – FC Isny 3:0 (1:0). – Tore: 1:0 Tim Kibler (5.), 2:0 Marcel Heinrich (63.), 3:0 Max Bröhm (87.) – bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Eschachs Marius Sauter (60. Wdh. Foulspiel)

SV Beuren – TSV Heimenkirch 1:1 (0:0). – Tore: 1:0 Christian Reischmann (49. FE), 1:1 Marco Wipper (51.) – Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Heimenkirchs Tobias Schuwerk (90., wdh. Foulspiel).

SC Unterzeil-Reichenhofen – SV Weingarten 1:2 (1:0). – Tore: 1:0 Chris Widler (16.), 1:1 Martin Bleile (60.), 1:2 Przenyslaw Jelonek (72., FE).

SV Maierhöfen-Grünenbach – SV Fronhofen 1:2 (1:2). – Tore: 0:1 Ralf Krich (3.), 0:2 Lukas Heinz (12.), 1:2 Tobias Prinz (33.).

SV Eglofs – FC Lindenberg 1:1

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen