Kapitän Brunnhuber trifft für U20 bei Sieg gegen Norwegen

Lesedauer: 2 Min
 Trifft gegen Norwegen: Tim Brunnhuber von den Towerstars Ravensburg.
Trifft gegen Norwegen: Tim Brunnhuber von den Towerstars Ravensburg. (Foto: oh)
Schwäbische Zeitung

Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat ihr erstes Vorbereitungsspiel im Bundesleistungszentrum Füssen am Montagabend gewonnen. Das Eishockeyteam von U20-Bundestrainer Christian Künast besiegte die norwegische U20-Auswahl mit 5:3 (3:1, 1:2, 1:0).

Ohne die erst kürzlich angereisten Dominik Bokk, Justin Schütz und Leon Gawanke sowie Goalie Hendrik Hane spielte die U20-Nationalmannschaft im Allgäu gegen ihren späteren WM-Gruppengegner. Die Kapitänsrolle übernahm Tim Brunnhuber, der für die Ravensburg Towerstars in der DEL2 aufläuft. Seine Assistenten waren Colin Ugbekile und Mike Fischer.

Die DEB-Auswahl feierte einen gelungenen Start: Tim Stützle nutzte eine Überzahlsituation zum Führungstreffer. Nicolas Appendino traf von der blauen Linie zum 2:0. Filip Lalande brachte dann die Norweger auf ein Tor heran. Die passende Antwort hatte Alexander Ehl, der den 3:1-Drittelstand besorgte.

Erneuter Powerplaytreffer

Den Mittelabschnitt eröffnete erneut ein Powerplaytreffer. Kapitän Brunnhuber erhöhte in der 25. Minute auf 4:1. Doch die Norweger ließen nicht locker und kamen durch Robin Haglund zu ihrem zweiten Treffer (27.). Haglund war auch für das 3:4 verantwortlich (38.).

Die deutsche Mannschaft blieb auch im Schlussdrittel ihrer Linie treu. Tim Wohlgemuth traf früh zum fünften deutschen Treffer. Norwegen versuchte alles, scheiterte aber immer wieder. Die deutsche U20-Auswahl hatte in der Folge noch einige Gelegenheiten, doch letztlich sollte es beim 5:3-Erfolg und somit einem gelungenen Start in die WM-Vorbereitung bleiben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen