Jusos diskutieren über Wohnungsnot

Lesedauer: 2 Min

Die Jusos Ravensburg hielten eine Kreismitgliederversammlung ab.
Die Jusos Ravensburg hielten eine Kreismitgliederversammlung ab. (Foto: Jusos)
Schwäbische Zeitung

Bei der Kreismitgliederversammlung der Jusos Ravensburg, die am Donnerstag stattfand, sind zahlreiche Jusos anwesend gewesen. Wie die Jusos mitteilen, enthilet der Vortrag von Stephanie Bernickel zum Thema „Wohnungsnot“ beziehungsweise „Einführung in die Wohnungspolitik“ viele neue und interessante Informationen, Ideen und Lösungen. Diese wollen die Jusos nach eigenen Angaben in ihre tägliche Arbeit für die (jungen) Menschen im Kreis Ravensburg mit einfließen lassen.

Ein weiterer Schwerpunkt war laut Mitteilung der Antrag der Jusos Baden Württemberg, der beim kleinen SPD Parteitag in Bruchsal Ende April beschlossen wurde. „Bezahlbarer Wohnraum – unser sozialdemokratischer Auftrag“, so lautet der Titel des Antrags, ist ein breit gefächertes Maßnahmenpaket, mit denen man auch die Wohnungsnot in der Region lösen kann, zum Beispiel fordert die SPD, dass den Kommunen mehr Steuerungsmöglichkeiten beim Wohnungsbau gegeben werden. Diese Vorschläge trafen auch auf der Kreismitgliederversammlung auf großen Zuspruch.

Als organisatorischer Punkt stand die Wahl der Delegierten zur Landesdelegiertenkonferenz auf der Tagesordnung. Gewählt wurden Maximilian Kremer und Antonio Hertlein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen