Jimmy Hertel steht künftig im Bietigheimer Tor

Lesedauer: 2 Min
 Jimmy Hertel spielte auch zwei Jahre bei den Ravensburg Towerstars.
Jimmy Hertel spielte auch zwei Jahre bei den Ravensburg Towerstars. (Foto: Towerstars)
Schwäbische Zeitung

Der Memminger Jimmy Hertel spielt in der kommenden Saison in der Deutschen Eishockey-Liga 2 für die Bietigheim Steelers. Der 28-Jährige kommt von den Löwen Frankfurt zu den Steelers. Von 2016 bis 2018 stand der Goalie bei den Ravensburg Towerstars unter Vertrag.

Bereits früh in seiner Karriere verließ Hertel die Heimat, um in Berlin für die Eisbären Juniors in der Deutschen Nachwuchsliga zu spielen. Nach fünf Jahren in der Hauptstadt ging es über Nürnberg, Bad Tölz und München nach Hannover. Bei den Indians wurde Hertel in der Saison 2013/14 zum besten Torhüter in der Oberliga Nord gekürt. Weitere Stationen waren Wolfsburg, die Hannover Scorpions, Kassel, Ravensburg, Freiburg – und letztlich Frankfurt. Meist war der 28-Jährige dabei der Back-up-Goalie. Bei den Towerstars kam er nicht an Jonas Langmann vorbei, bei den Frankfurtern machte Hertel in der vergangenen Saison allerdings 23 Spiele und bekam viel Lob. Hertel freut sich laut Mitteilung auf die Zeit bei den Beetigheim Steelers: „Die Entscheidung ist mir leicht gefallen. Bietigheim ist eine Topadresse, von der ich nur Gutes gehört habe. Deshalb freue ich mich sehr auf die neue Saison und darauf, den Steelers zu helfen, an die bisherigen Erfolge anzuknüpfen.“

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen