Janine Jansen und Freunde spielen im Ravensburger Konzerthaus

Lesedauer: 2 Min
 Janine Jansen ist eine leidenschaftliche Kammermusikerin.
Janine Jansen ist eine leidenschaftliche Kammermusikerin. (Foto: Marco Borggreve)
Schwäbische Zeitung

Eigentlich wollte Janine Jansen wie ihr Bruder Cello lernen, aber die Eltern überredeten sie zur Geige. Zum Glück, denn nach ihrem Debüt im Alter von 19 Jahren mit dem London Philharmonic Orchestra unter Vladimir Ashkenazy kletterte sie die Karriereleiter steil hinauf., heißt es in der Ankündigung. Die preisgekrönte niederländische Geigerin ist eine leidenschaftliche Kammermusikerin, was sie als „Artist in Residence“ des Bodenseefestivals mit ihren renommierten Musikerkollegen am Mittwoch, 5. Juni, um 20 Uhr ins Konzerthaus Ravensburg führt. Gespielt werden das Divertimento Es-Dur von W. A. Mozart und das Streichsextett op. 18 von Johannes Brahms. Das Divertimento ist Mozarts längstes Kammermusikwerk; es entstand im August und September 1788, unmittelbar nach Vollendung der letzten drei Sinfonien. Das Streichsextett op. 18 gehört zu Brahms ersten Stücken reiner Streicher-Kammermusik, die er veröffentlichte. Neben dem Deutschen Requiem waren sie es, die dem jungen Brahms zum Durchbruch verhalfen. Eine einführung findet um 19.30 Uh statt. Der Eintritt kostet 27, 24 und 21 Euro; für Schüler und Studenten gibt es 50 Prozent Ermäßigung. Karten gibt es im Vorverkauf bei derTourist Information Ravensburg, Marienplatz 35 in Ravensburg, Telefon 0751/82800, E-Mail an tourist-info@ravensburg.de. Foto: Marco Borggreve

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen