„Irish Folk Festival“ in Ravensburg erleben

Schwäbische.de

Das „Irish Folk Festival“ (IFF) kommt am 14. Oktober 2022 nach Ravensburg. An diesem Abend können Besucherinnen und Besucher ab 20 Uhr im Konzerthaus vier Live-Acts erleben, die das Lebensgefühl, das Flair und die Festkultur der grünen Insel mitbringen. Denn, wie die Veranstalter weiter mitteilen, stecke in Irish Folk „die unbändige Freude am Leben, an der Freundschaft und natürlich an der Musik“. Der Vorverkauf für das Festival hat begonnen.

Seit fast 50 Jahren stehe das IFF für authentische irische Musik und eine lebendige Fangemeinde. Die aktuelle Tournee trägt den Titel „Come as a visitor – leave as a friend“ (deutsch: Komme als Besucher, gehe als Freund). Zum Line-Up in Ravensburg gehören Yann Honoré, Diane Cannon & Jack Warnock, The Armagh Rhymers und Billow Wood.

Yann Honoré

Yann Honoré spielt Whistles, Cello, E-Bass, E-Gitarre und Percussion. Die Veranstalter kündigen ihn als „ein Meister der Loop-Machine“ an. Er spielt eine Melodie, nimmt diese auf und lässt sie in einer Wiederholungsschleife laufen. Dann setzt er weitere Melodieschnipsel dazu, bis er eine pulsierende und vielschichtige Klanglandschaft aus Loops geschaffen hat. Dann wählt er ein Instrument aus, mit dem er sich als Solist an die Spitze dieses orchestralen Klanges begibt und seine Virtuosität ausspielt.

Diane Cannon & Jack Warnock

Lieder in Gälisch, mit einer Authentizität vorgetragen, wie man es schon lange nicht gehört hat, bringen Diane Cannon und Jack Warnock ins Konzerthaut. Laut Pressemitteilung hat Cannons Stimme „das Silbrige eines Vollmonds, der auf einem geheimnisvollen See schimmert“. Gemeinsam mit dem mehrfach ausgezeichneten Gitarrenspiel von Jack Warnock entstehe eine positive Schwingung, die die Besucher des IFF noch lange nach dem Konzert erfüllen werde.

The Armagh Rhymers

Mumming ist eine bislang kaum entdeckte Nische der irischen Volksmusik, die The Armagh Rhymers dem Ravensburger Publikum näherbringen. Dabei tragen die Musiker aus Weidezweigen kunstvoll gefertigte Masken, die ihre Träger wie Riesen erscheinen lassen. Diese imposanten Erscheinungen vollführten einen Riesen-Hokuspokus, der unter die Haut gehe. Sie scatten, lärmen mit Rasseln, bimmeln mit Schellen und spielen auf ihren Instrumenten.

Billow Wood

Die Band Billow Wood interpretiert ihre Songs auf traditionellen Instrumenten mit einem teils poppigen, teils Indie-mäßigen Unterton. Billow Wood-Shows seien eine sehr ausgelassene und witzige Angelegenheit, teilen die Veranstalter weiter mit. Die Musiker hätten nicht nur eine überragende Bühnenpräsenz, sondern könnten auch die guten alten Jigs & Reels locker aus dem Ärmel schütteln und die Fans zum Mitklatschen bringen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie