In der Kreisliga A I setzt sich ein Spitzenquartett ab

Lesedauer: 5 Min
 Der Dietmannser Christian Gregg (vorn) kurz vor einer schönen Bauchlandung, dahinter Wolfeggs Marco Gapp.
Der Dietmannser Christian Gregg (vorn) kurz vor einer schönen Bauchlandung, dahinter Wolfeggs Marco Gapp. (Foto: Rolf Schultes)
Maximilian Waibel

Nach dem 13. Spieltag der Fußball-Kreisliga A I formiert sich an der Tabellenspitze ein Quartett, angeführt vom Spitzenreiter aus Aulendorf (2:0 gegen SGM Waldburg/Grünkraut) und der SG Baienfurt (2:1 gegen SV Wolpertswende), die mit nur zwei Punkten Rückstand weiterhin erster Verfolger bleibt. Punktgleich hält auch der SV Haisterkirch (7:0 gegen TSV Eschach II) den Anschluss zur Spitze, allerdings hat der SVH bereits ein Spiel mehr als die Konkurrenten. Zudem gesellt sich auch der SV Baindt nach dem 4:1 gegen Aufsteiger Ankenreute mit fünf Punkten Abstand zur Tabellenspitze in das Spitzenquartett. Der SV Reute verliert nach dem 1:3 gegen den TSV Berg II vorerst den Anschluss. Eine einmal mehr erwähnenswerte Leistung zeigte Jakob Schuschkewitz (22 Tore), der sich mit fünf Treffern in der Torjägerliste an Andreas Krenzler (21) und Daniel Litz (20) vorbeischoss.

SG Aulendorf – SG Waldburg/Grünkraut 2:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Andreas Krenzler (44., 65.). Ein Spaziergang war der Sieg für die SGA keineswegs. Die SGM verteidigte zu Beginn gekonnt und sorgte dafür, dass die favorisierten Aulendorfer nur sehr mühsam in die Partie fanden. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit ergab sich nach einem Foul an Janik Vogt im Strafraum die Möglichkeit für die Hausherren, per Strafstoß in Führung zu gehen, welche Andreas Krenzler nutzte. Nach dem Seitenwechsel machte die SGA zwar mehr, aber auch die Gäste kamen zu Chancen auf den Ausgleich. So blieb es spannend, bis Krenzler 25 Minuten vor Spielende mit dem 2:0 für die Vorentscheidung sorgte.

SG Baienfurt – SV Wolpertswende 2:1 (2:1). Tore: 0:1 Daniel Litz (2., Elfmeter), 1:1 Fabian Weggerle (6.), 2:1 Tim König (10.). Baienfurt entscheidet umkämpftes Spiel für sich. Den Spielbeginn verschlief die SGB und verursachte einen klaren Strafstoß, welchen Daniel Litz zur Führung nutzte. Baienfurt zeigte aber sofort Moral und drehte das Spiel per Doppelschlag noch in den ersten zehn Minuten. Danach lag es aber sowohl an einer schlampigen Chancenauswertung der Gastgeber als auch an einem guten Defensivspiel des SV Wolpertswende, dass die Partie, die spielerisch nur sehr wenig bot, bis zum Schluss spannend und umkämpft blieb.

TSV Eschach II – SV Haisterkirch 0:7 (0:3). Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:6, 0:7 Jakob Schuschkewitz (12., 24., 33., 65., 85.), 0:4 Kevin Wahl (48.), 0:5 Kevin Matt (58.). Haisterkirch feierte auf dem Oberzeller Kunstrasen gegen Eschach den höchsten Sieg der Saison. Von Anfang an bestimmte der favorisierte SVH das Spielgeschehen und so stand es bereits nach einer guten halben Stunde 0:3. Auch in der zweiten Hälfte fanden die Gäste Gefallen am Toreschießen.

SV Baindt – SV Ankenreute 4:1 (2:1). Tore: 0:1 Mutasem Bellah Issa (4.), 1:1, 2:1 Ferhat Ünalan (23., 26.), 3:1 Nico Geggier (58.), 4:1 Konstantin Knisel (85.). SV Baindt siegt deutlich nach frühem Rückstand. Nachdem der SVB die vergangenen drei Spiele allesamt ohne Gegentor gewann, geriet der Tabellenvierte gegen den Aufsteiger aus Ankenreute schon nach vier Minuten in Rückstand. Danach wachte das Team von Trainer Bernd Filzinger aber auf. Gute 20 Minuten waren gespielt, als Ferhat Ünalan die Partie per Doppelschlag binnen drei Minuten drehte. Auch nach der Pause überzeugten die Gastgeber und so dauerte es nicht lange, bis Geggier mit dem 3:1 für die Vorentscheidung sorgte.

TSV Berg II – SV Reute 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Dan Constantinescu (18.), 2:0 Kian Fetic (28.), 3:0 Daniele D’Ercole (63.), 3:1 Matthias Harfmann (80.).

FV Molpertshaus – SV Vogt 0:5 (0:2). Tore: 0:1 Tobias Maier (28.), 0:2 Christian Lächele (41.), 0:3 Peter Menninger (56.), 0:4 Thomas Lutz (76., ET), 0:5 Manfred Kraus (87.).

SV Wolfegg – SGM Dietmanns/Hauerz 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Frank Schmuck (3.), 1:1 Jeremias Geyer (6.).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen