In den „St. Patricks Day“ mit „No Crows“ aus Irland

Lesedauer: 2 Min

Mitreißende Jigs & Reels, aber auch Klassik, Weltmusik vom Balkan und Jazz geboten, werden die No Crows in der Ravensburger Zeh
Mitreißende Jigs & Reels, aber auch Klassik, Weltmusik vom Balkan und Jazz geboten, werden die No Crows in der Ravensburger Zehntscheuer präsentieren. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Das irische Folk-Kollektiv „No Crows“ tritt am Freitag, 16. März, in der Ravensburger Zehntscheuer auf und wird dabei weitaus mehr als die allseits beliebte irische Folkmusik zeigen. natürlich werden laut der Ankündigung auch mitreißende Jigs & Reels geboten, aber bei den No Crows werde der Klang um Klassik, Weltmusik vom Balkan und Jazz erweitert. Auf der aktuellen CD „Why Us?“ wagen sich Anna Houston (Cello, Mandoline, Gesang), Steve Wickham (Geige, Gesang), Felip Carbonell (Gitarre, Gesang), Eddie Lee (Kontrabass, Flöte, Gesang), Oleg Ponomarev (Geige), und Ray Coen (Gitarre, Geige, Gesang) spielerisch immer weiter raus auf das Meer der Sounds aus aller Welt, heißt es weiter in dem Pressetext. Beginn ist im 20 Uhr. Karten zu 20, ermäßigt 18, Euro gibt es im Vorverkauf bei der Tourist Info, beim Musikhaus Lange sowie online unter tickets.schwäbische.de und Telefon 0751 / 29555777. Foto: Veranstalter

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen