Im Fokus steht das „Friedensklima“

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Oberschwäbischen Friedenswochen finden in diesem Jahr zum 35. Mal statt und beinhalten vom 9. bis 25. November mehrere Veranstaltungen in Ravensburg und der näheren Umgebung. Laut Ankündigung sind sie eng verbunden mit der in Deutschland vom 10. bis 20. November gefeierten 39. Ökumenischen Friedensdekade. Diese wird in diesem unter dem Motto „Friedensklima“ begangen. Veranstaltet werden die Friedenswochen von der Pax-Christi-Gruppe und der Ökumenischen Initiative Eine Welt, Ravensburg, in Zusammenarbeit mit katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sowie weiteren Kooperationspartnern.

Das Motto „Friedensklima“ weise zum einen darauf hin, dass die Folgen der globalen Erwärmung unseres Klimas die Lebensräume von Menschen schmälern und zu Konflikten führen. Damit gemeint sei jedoch auch die Gefährdung des friedlichen Miteinanders von Menschen, Staaten und Nationen durch zahlreiche gewaltsame Krisen und Kriege.

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe bildet am Samstag, 9. November, um 17 Uhr ein Gedenkgottesdienst für Deserteure und Zwangsarbeiter in der Pfarrkirche Hannober/Waldburg. Am Sonntag, 10. November, um 18 Uhr, wird in der Jodokskirche Ravensburg mit der Jugendkirche Joel ein Friedensgottesdienst gefeiert. Weiter geht es am Montag, 11. November, um 19.30 Uhr mit einem Vortrag von Lisa Binder, Mitarbeiterin bei „Brot für die Welt“, im Martin-Luther-Gemeindehaus, Abt-Hyller-Straße 17, in Weingarten zum Thema „Klimagerechtigkeit“. Am Donnerstag, 14. November, spricht um 19.30 Uhr im Haus der Katholischen Kirche in Ravensburg der UNO-Korrespondent Andreas Zumach aus Genf zum Thema „Der drohende Krieg gegen den Iran und seine Auswirkungen auf den Konflikt Israel/Palästina“. Im Ravensburger Bischof-Moser-Haus, Allmandstraße 10, findet am Montag, 18. November, um 19.30 Uhr eine Lesung mit der Autorin Bruni Adler aus ihrem Buch „Geteilte Erinnerung – Polen, Deutsche und der Krieg“ statt. Am Mittwoch, 20. November, wird ab 19 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Weingarten ein ökumenischer Friedensgottesdienst gefeiert. Am Freitag, 22. November, leitet Choon-Sil Christian im Gemeindehaus St. Maria, St.-Konrad-Straße 28, in Weingarten „Tanzen für Frieden“ an.

Die Oberschwäbischen Friedenswochen enden am Montag, 25. November, mit einem Vortrag um 19 Uhr im Gemeindezentrum Dreifaltigkeit, Angerstraße 8, in Ravensburg. Paul Schobel, langjähriger Leiter der Betriebsseelsorge Rottenburg-Stuttgart, lenkt in seinem Beitrag den Blick auf die Arbeitswelt und die Wirtschaft.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen