Im ehemaligen Gemeindehaus sollen Wohnungen entstehen

Lesedauer: 2 Min
 Im ehemaligen Gemeindehaus von Liebfrauen in der Herrenstraße entstehen Wohnungen.
Im ehemaligen Gemeindehaus von Liebfrauen in der Herrenstraße entstehen Wohnungen. (Foto: rut)

Derzeit steht es leer, doch sollen im Gebäude Herrenstraße 12 fünf neue Wohnungen entstehen. Die katholische Kirchengemeinde Liebfrauen hatte ihr ehemaliges Gemeindehaus an einen Investor verkauft; der Erlös floss in den Bau des neuen katholischen Gemeindehauses an der Wilhelmstraße.

In der momentan verwaisten Herrenstraße 12 befand sich früher im Erdgeschoss die katholische Bücherei, in den beiden Stockwerken darüber waren Gemeinderäume untergebracht. Nun wird das Gebäude innen komplett umgebaut, wie Bertram Hochdorfer vom Mochenwangener Architekturbüro Gessler/Bossert auf Anfrage mitteilt. Die Dachgaupen sollen so verändert werden, dass auch im Dachgeschoss eine Wohnung entsteht. Nach Möglichkeit will man noch dieses Jahr mit dem Umbau loslegen, sagt Hochdorfer. Sofern man Handwerker bekomme – viele seien aufgrund des aktuellen Baubooms derzeit ausgebucht. Ob der neue Besitzer, der nicht genannt werden möchte, die Wohnungen verkaufen oder vermieten wird, sei noch nicht heraus, so Hochdorfer.

Auch das zweite ehemalige Gemeindehaus, das der Kirchengemeinde St. Jodok, in der Unteren Breite wurde mittlerweile verkauft (die SZ berichtete). Die Stiftung Bruderhaus baut es zu acht betreuten Seniorenwohnungen um.

Die beiden Ravensburger Kirchengemeinden St. Jodok und Liebfrauen nutzen inzwischen beide die Räumlichkeiten im neuen Haus der katholischen Kirche an der Wilhelmstraße.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen