Hohe Auszeichnung bei der DRK-Bergwacht Ravensburg

 Josef Haag / DRK-Bergwacht Ravensburg.
Josef Haag / DRK-Bergwacht Ravensburg. (Foto: Klaus Herberth/DRK)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Hohe Auszeichnung bei der DRK-Bergwacht Ravensburg: Herr Josef Haag wird im Rahmen der Kreisversammlung des DRK-Kreisverband Ravensburg e.V. mit dem Ehrenzeichen des Bundesverbandes des Deutsches Rotes Kreuz ausgezeichnet.

Mit dem Ehrenzeichen des DRK-Bundesverbandes wurde Josef Haag für seinen über 65-jährigen aktiven Dienst in der DRK-Bergwacht Ravensburg ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen des DRK-Bundesverbandes ist eine „offizielle staatliche Auszeichnung, die bei herausragenden Verdiensten und außergewöhnlichem Einsatz verliehen wird“, so der Präsident des DRK Kreisverbands Ravensburg e.V. Dieter Meschenmoser, der die Auszeichnung im Namen der Präsidentin des DRK-Bundesverbandes Gerda Hasselfeldt in feierlichem Rahmen überreichte.

Josef Haag trat im zarten Alter von 15 Jahren in die Bergwacht ein und ist seit über 65 Jahren aktives Mitglied. In diesen 65 Jahren – man kann es nicht anders sagen, fast das ganze Leben lang – hat er die DRK-Bergwacht Ravensburg in verschiedenen verantwortungsvollen Rollen geleitet, geprägt, weiterentwickelt, Neuerungen angestoßen und Nothilfe geleistet.

Über die Rolle des Helfers hinaus hat Josef Haag im Team und allein Verantwortung innerhalb der Organisation übernommen. Er ist seit 50 Jahren als Hüttenwart der Bergwachthütte in Ebnit / Vorarlberg tätig und war zwei Mal, von 1981 bis 1991 und von 1997 bis 2001, zusammengerechnet also 15 Jahre lang, Leiter der DRK-Bergwacht Ravensburg. Noch heute engagiert er sich bei den „Bergwacht-Senioren“ und sticht dabei, wie in seiner gesamten Wirkungszeit, durch ein hohes Maß an Verlässlichkeit, Offenheit und Freude an der Gemeinschaft heraus.

„Ich habe es eingangs gesagt, Sie sind dem DRK und der Bergwacht schon ihr ganzes Leben lang verbunden. Ihre Auszeichnung und ihr Vorbild, sollte uns Ansporn und Mahnung zugleich sein. Ansporn, ein lebendiges Ehrenamt über die Generation hinweg weiterzutragen und weiterzuentwickeln und Mahnung, dass dies nur mit Offenheit, dem Blick für das Gegenüber und einem gelebten Miteinander gelingen kann“, so der Präsident Dieter Meschenmoser in seiner Laudatio.

Die DRK-Bergwacht Württemberg ist neben der Bergwacht Schwarzwald e.V. nach dem Rettungsdienstgesetz als Fachrettungsdienst im Bundesland Baden-Württemberg tätig. So übernimmt die DRK-Bergwacht Ravensburg in dieser Funktion Einsätze in unwegsamen Geländen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen