Gregorian-Chor kommt nach Ravensburg

Lesedauer: 4 Min
 Ende Januar 2020 kommen die Sänger von Gregorian in die Oberschwabenhalle.
Ende Januar 2020 kommen die Sänger von Gregorian in die Oberschwabenhalle. (Foto: pr/Markus Sorger)
Schwäbische Zeitung

Tickets für das Gregorian-Konzert Ende Januar 2020 gibt es im Vorverkauf ab 38 Euro auf tickets.schwäbische.de sowie telefonisch unter 0751 / 29555777.

Der Chor Gregorian kommt nach Ravensburg. Die Sänger treten am 29. Januar um 20 Uhr in der Oberschwabenhalle auf. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

Auf dem mehr als zweistündigen Programm stehen laut Pressemitteilung des Veranstalters die großen musikalischen Meilensteine des seit 20 Jahren weltweit auftretenden Chors: „Moments Of Peace“, „Nothing Else Matters“, „With Or Without You“ sowie die Höhepunkte aus den aufwendigen Live-Produktionen der vergangenen Jahre.

Am treffendsten beschreibe den Erfolg von Gregorian die Kombination aus einer perfekten Songauswahl und einer großen Show-Produktion, die mit ihren aufwendigen Licht- und Bühneninszenierungen die Konzerte zu einer visuellen und spektakulären Show werden lasse, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der Musik- und Show-Produzent Frank Peterson investiere viel Zeit und Akribie in Konzeption und Umsetzung. Ein Aufwand, der bislang bei jeder Show vom Publikum mit anhaltendem Applaus belohnt worden sei.

Die Idee zu Gregorian entstand, als Peterson im Jahre 1989 das königliche Kloster von San Lorenzo de El Escorial in Spanien besuchte. Durch die mittelalterliche Kloster- und Schlossanlage wandelnd und aktuelle Musik auf seinem Walkman hörend, fand er die Inspiration zu dem Soundexperiment, die altertümliche gregorianische Musik mit moderner Unterhaltungsmusik zu mischen.

Umgesetzt hat Peterson die Idee erstmals mit Michael Cretu mit dem weltweiten Sound-Phänomen Enigma. Das erste Album MCMXC a.D. erschien 1990 und wurde schon nach kurzer Zeit ein weltweiter Erfolg: Es war Nummer 1 in 41 verschiedenen Ländern und erhielt 57-mal Platin und 45-mal Gold und gilt laut Pressemitteilung als das weltweit erfolgreichste deutsche Album aller Zeiten.

Dieser Erfolg bereitete den Weg, die Idee von Gregorian einen Schritt weiterzuentwickeln und als eigenständigen Musik-Act zu etablieren. Im Jahre 1999, mit dem Beginn der Produktion zum ersten Album „Masters Of Chant“, knüpfte Peterson nahtlos an den Erfolg von Enigma an. In den folgenden Jahren konnte Gregorian mit bislang 18 CDs und sieben DVDs über 10 Millionen Tonträger weltweit verkaufen und Gold- und Platin-Status in 24 verschiedenen Ländern erzielen. Zum Jahresende 2019 und rechtzeitig zur Jubiläums-tournee will Peterson ein neues Gregorian-Album veröffentlichen.

Peterson ist seit über 30 Jahren mit verschiedensten musikalischen Projekten und internationalen Produktionen tätig und arbeitete als Produzent unter anderem mit Sarah Brightman, Enigma, Justin Timberlake, Andrea Bocelli, Paul Stanley (Kiss), Backstreet Boys, Alannah Myles, José Carreras, Tom Jones, Placido Domingo, Errol Brown, Ofra Haza, Sandra, Josh Groban, Marky Mark, I Muvrini, Florent Pagny und Ricardo Cocciante. Seit 2005 ist Peterson auch als Show-Produzent für Sarah Brightman tätig. Gemeinsam mit dem Weltstar hat er soeben die Album- und Kino-Produktion „Sarah Brightman - Hymn“ produziert.

Tickets für das Gregorian-Konzert Ende Januar 2020 gibt es im Vorverkauf ab 38 Euro auf tickets.schwäbische.de sowie telefonisch unter 0751 / 29555777.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen