Gänsbühl-Krach: Runder Tisch tagt am Donnerstag

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der Streit um den Lieferverkehr am Ravensburger Gänsbühl-Center könnte bald beigelegt werden: Bei einem Runden Tisch, den die Stadtverwaltung moderiert, sollen die neuen Eigentümer mit den Nachbarn am Donnerstag über Lösungsmöglichkeiten verhandeln.

Wie mehrfach berichtet, herrscht am Gänsbühl-Center seit der Eröffnung von H+M schon um 5.30 Uhr morgens ein reger Lieferverkehr. Die Lastwagen fahren das Einkaufszentrum dabei über die Rossbachstraße an – und nicht, wie ursprünglich von der Stadtverwaltung zugesagt, über die Leonhardstraße. Darüber sind die Anwohner extrem verärgert, denn sie können nicht mehr schlafen.

Oberbürgermeister Daniel Rapp sagte im Gemeinderat, er habe sich mit den Eigentümern getroffen, um ihnen den Unmut der Anwohner mitzuteilen. „Eine Anlieferung vor 6 Uhr ist einfach nicht zumutbar.“ Das Problem ist nur: Da in der Rossbachstraße auch andere Geschäfte mit Waren bedient werden müssen, kann man den Lieferverkehr nicht einfach generell ausschließen, erklärte Baubürgermeister Dirk Bastin. „Der Runde Tisch ist ein erster Schritt, Eigentümer und Nachbarn direkt zusammenzubringen“, so Bastin. „Aber das Thema wird uns wohl noch eine Weile beschäftigen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen