FV-Trainer Hummel hofft auf „echten Fußball“

Lesedauer: 3 Min
 Samuel Walter und der FV Ravensburg II spielen in der Landesliga in Balingen.
Samuel Walter und der FV Ravensburg II spielen in der Landesliga in Balingen. (Foto: Christian Metz)
Christian Metz

Die U23 des FV Ravensburg muss in der Fußball-Landesliga am Sonntag um 15 Uhr bei der TSG Balingen ran. Ravensburgs Trainer Fabian Hummel kann wohl wieder auf den gleichen Kader bauen wie beim 1:1 gegen den FV Bad Schussenried.

Die Statistik der TSG Balingen II weist in dieser Saison in eine klare Richtung: Alle drei Spiele auswärts verloren, alle beiden Heimspiele gewonnen. „Zu Hause setzen die Balinger Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft ein, auswärts weniger“, hat Ravensburgs Trainer Fabian Hummel beobachtet. Durchaus möglich also, dass der eine oder andere am Sonntag aus dem Regionalligateam in der Landesliga mitwirkt – die TSG hat ihr Regionalligaheimspiel gegen den SC Freiburg II tags zuvor.

Bekannt ist ja auch, dass die Balinger ihre Landesligapartien auf Kunstrasen ansetzen. Auf diesem Geläuf haben die Ravensburger am vergangenen Sonntag geübt. Zwangsweise – Spaß hatte daran niemand so richtig, aber jede Menge Regen ließ nichts anderes zu: „Den Hauptplatz hätten wir wohl zerstört“, meint Hummel, der dem kleinen Kunstrasen aber auch nichts abgewinnen kann: „Eigentlich kann man dort maximal bis zur U15 spielen.“

Verletzungen nicht gravierend

Dass sein Team sich zuweilen schwertat, die eigene spielerische Linie durchzusetzen, machte Hummel denn auch nicht am künstlichen Untergrund fest, sondern an der fehlenden Größe des Platzes. „Der Kunstrasen in Balingen ist größer“, der Trainer hofft darauf, dort wieder echten Fußball zu sehen. Hummel rechnet außerdem mit einer anderen Ausrichtung des Gegners: „Die Mannschaften, gegen die wir in den letzten Wochen gespielt haben, sind durchweg tief gestanden“, meint er und erwartet nicht, dass sich das in Balingen wiederholt. „Die werden anders agieren und mitspielen.“

Wiederholen wird sich dagegen aller Voraussicht nach der Kader, der Hummel zur Verfügung steht. Die Verletzungen von David Hoffmann und Willibroad Gumuh aus der Partie gegen Bad Schussenried sind nicht so gravierend, dass der Trainer mit einem Ausfall seiner beiden Offensivkräfte rechnet. Und Darius Fitz und Tim Lauenroth – am Tag vor dem Schussenried-Spiel aus dem Urlaub zurückgekehrt – haben wieder eine Woche Training hinter sich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen