Der FV Ravensburg II hat in Dotternhausen enttäuscht.
Der FV Ravensburg II hat in Dotternhausen enttäuscht. (Foto: Thorsten Kern)
Sportredakteur

SV Dotternhausen – FV Ravensburg II 2:1 (1:0) – Tore: 1:0 Schairer (35.), 2:0 Zobel (80.), 2:1 Flock (88.) – Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Jatta (70., FV II, Handspiel) – SR: Florian Guth (Bad Saulgau) – Zuschauer: 100 – FV II: Borgelott – Maucher, Scheiter (75. Abeselom), Hartmann, Jatta, Spekking, Valtin, Öhler (46. Lauenroth), Hettel, Flock, Walter.

Das haben sich die Landesligafußballer des FV Ravensburg II ganz anders vorgestellt. Beim Tabellenvorletzten SV Dotternhausen hätte sich der FV II, auch dank der Ergebnisse der Konkurrenz, noch weiter von der Abstiegszone absetzen können. Doch die Ravensburger verloren überraschend mit 1:2. „In diesem Spiel hat man ganz stark gemerkt, dass wir viele unerfahrene und junge Spieler haben“, meinte FV-Trainer Gerhard Grünhagel.

Dotternhausen hatte fünf der vergangenen sechs Spiele verloren, die Hoffnung auf den Klassenerhalt schwand von Woche zu Woche. Der FV II dagegen war nach der Winterpause in der Spur. Doch am Sonntagnachmittag rutschten die Ravensburger in Dotternhausen aus. Der SVD demonstrierte einmal mehr, dass er zu Hause deutlich gefährlicher ist als auf fremden Plätzen. Es war der vierte Heimsieg – der fünfte insgesamt.

Dennoch sollte es eigentlich der Anspruch des FV Ravensburg II sein, bei einem Aufsteiger wie Dotternhausen zu gewinnen. Aber: „Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir viel zu behäbig“, sagte Grünhagel. „Wir waren eigentlich klar besser, aber waren zu langsam im Passspiel.“ Nach einem Eckball stimmte die Zuordnung nicht, Dotternhausen kam durch Felix Schairer zur Führung.

Nach der Pause spielte Ravensburg deutlich besser und kam auch zu einigen Chancen. „Unvermögen“, sagte Grünhagel zu den vergebenen Möglichkeiten seiner Mannschaft. Nach einer regelrechten Fehlerkette musste der FV II das 0:2 durch Daniel Zobel hinnehmen. Kurz zuvor war Omar Jatta mit Gelb-Rot vom Platz geflogen. Der Treffer von Julian Flock kam dann zu spät.

SV Dotternhausen – FV Ravensburg II 2:1 (1:0) – Tore: 1:0 Schairer (35.), 2:0 Zobel (80.), 2:1 Flock (88.) – Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Jatta (70., FV II, Handspiel) – SR: Florian Guth (Bad Saulgau) – Zuschauer: 100 – FV II: Borgelott – Maucher, Scheiter (75. Abeselom), Hartmann, Jatta, Spekking, Valtin, Öhler (46. Lauenroth), Hettel, Flock, Walter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen