FV muss im WFV-Pokal in Biberach ran

Lesedauer: 2 Min

Für Jona Boneberger und den FV Ravensburg beginnt der WFV-Pokal in Biberach.
Für Jona Boneberger und den FV Ravensburg beginnt der WFV-Pokal in Biberach. (Foto: Kern)
Schwäbische Zeitung

Die erste Runde im Fußball-WFV-Pokal findet am Samstag, 4. August, statt. Das teilte der Württembergische Fußballverband am Donnerstag mit. Eine Ausnahme bilden der FV Biberach und der FV Ravensburg, die bereits am Freitag, 3. August, um 19 Uhr gegeneinander antreten.

Oberligist Ravensburg hat den WFV-Pokal 2016 gewonnen, ein Jahr zuvor stand er im Finale. Den erneuten Anlauf zum Titel unternimmt die Mannschaft von Trainer Steffen Wohlfarth beim Landesligisten Biberach. In der zweiten Runde würde der SV Sulmetingen (Bezirksliga Riß) oder der FV Altheim (Landesliga) der nächste Gegner sein.

Folgende weitere Partien mit Mannschaften aus der Region wurden ausgelost: SV Oberzell – TSV Strassberg, FC Ostrach – FC Wangen, FC Wangen II – FV Rot-Weiß Weiler, TSV Berg – 1. Göppinger SV, SV Baindt – SG Kißlegg, FV Neufra – VfB Friedrichshafen, FC Leutkirch – FV Ravensburg II. Diese Partien werden alle um 15.30 Uhr angepfiffen. Der SV Kehlen hat ein Freilos.

Spannung versprechen die Partien zwischen dem Landesliga-Aufsteiger FC Leutkirch und dem künftigen Konkurrenten FV Ravensburg II sowie Bezirkspokalsieger SV Baindt mit Landesliga-Aufsteiger SG Kißlegg. Schwierig werden könnte es für Landesligist TSV Berg, der den Neu-Oberligisten 1. Göppinger SV empfängt. Der als Verlierer des Bezirkspokal-Finales qualifizierte FC Wangen II (Kreisliga A III) hat es mit dem zwei Klassen höher spielenden FV Rot-Weiß Weiler zu tun. Das Verbandsliga-Team des FCW reist als Favorit zum Landesligisten FC Ostrach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen