Freilichttheater startet in die Saison

Lesedauer: 3 Min

Das diesjährige Sommerstück des Ravensburger Theaters ist eine schwarze Komödie mit berührenden Momenten über eine ziemlich dur
Das diesjährige Sommerstück des Ravensburger Theaters ist eine schwarze Komödie mit berührenden Momenten über eine ziemlich durchgeknallte Familie, die ihre sehr eigene Art der Realitätsbewältigung gefunden hat. (Foto: Marco Ricciardo)
Schwäbische Zeitung

Karten sind beim Theater Ravensburg unter Telefon 0751 / 233648, Donnerstag bis Samstag von 17 bis 20 Uhr) und im Internet unter www.theater-ravensburg.de erhältlich.

Einklappen  Ausklappen 

Am Theater Ravensburg beginnt die diesjährige Freilichttheatersaison am Donnerstag, 21. Juni. Mit der Theaterproduktion „37 Ansichtskarten“ aus der Feder des amerikanischen Autors Michael McKeever hat sich das Theater laut Pressemitteilung eine Komödie ausgesucht, die die Zuschauer nicht nur Lachen lässt, sondern auch tragische Momente enthält.

Neben dem Ensemble des Theaters mit Ana Schlaegel, Marco Ricciardo, Tobias Bernhardt und Alex Niess spielen erstmals in Ravensburg auch die beiden Schauspielerinnen Jördis Johannson und Kathrin Horodynski mit. Die Inszenierung liegt wieder in den Händen des Hamburger Regisseurs Karsten Engelhardt. Auch in diesem Jahr hoffen die Theatermacher auf laue Sommerabende, aber auch bei schlechter Witterung können alle Vorstellungen gespielt werden, denn dann wird einfach in den Theatersaal ausgewichen.

Zum Inhalt: Nach achtjähriger Abwesenheit kehrt Avery Sutton mit seiner Verlobten Gillian zu seiner Familie zurück, die er ihr als „ein bisschen exzentrisch“ geschildert hat. Was die beiden dort tatsächlich erwartet, übersteigt alle Erwartungen: Das Haus steht schief, die totgeglaubte Großmutter taucht wieder auf, die Mutter verwechselt Gillian ständig mit dem Hausmädchen, der Vater spielt Golf am liebsten nachts, die Tante betreibt eine Sex-Hotline, Skippy, der ausgehungerte Rottweiler, treibt sein Unwesen; was spielt es da noch für eine Rolle, dass ein ausgestopfter Elch im Schlafzimmer steht? Das diesjährige Sommerstück des Theaters ist eine schwarze Komödie mit berührenden Momenten über eine ziemlich durchgeknallte Familie, die ihre sehr eigene Art der Realitätsbewältigung gefunden hat.

Karten sind beim Theater Ravensburg unter Telefon 0751 / 233648, Donnerstag bis Samstag von 17 bis 20 Uhr) und im Internet unter www.theater-ravensburg.de erhältlich.

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen