„Fernwirkung“ in der Galerie 21.06

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Ausstellung ist bis 8. Oktober zu sehen. Geöffnet hat die Galerie dienstags bis freitags von 11 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr (geänderte Öffnungszeiten). Weitere Infos gibt es unter Telefon 0751/16556.

Anlässlich der Langen Nacht im Museumsviertel eröffnet die Galerie 21.06 in der Ravensburger Marktstraße 59 die nächste Ausstellung „Fernwirkung“ mit dem Künstlerkollektiv „Plusminus 3“. Die drei Berliner Künstler werden nach Angaben der Galerie am Abend ein exklusives Wandbild enthüllen, das derzeit in der Galerie entsteht.

Das in Szenekreisen bekannte Künstlertrio stellt erstmals im süddeutschen Raum aus, teilt die Galerie weiter mit. Die Künstler sind Hartmut Friedrich, Dave Großmann und Patrick Nitzsche. Bei „Plusminus 3“ vereinen sich Graffiti, Grafikdesign, Fotografie, Typografie, Illustration, Malerei und die Begeisterung für das Material Holz, heißt es im Ankündigungstext weiter. Ergänzend zum Wandbild-Gemeinschaftswerk werden auch jeweils einzelne Positionen der drei Künstler zu sehen sein.

Die Eröffnung der Ausstellung ist am Freitag, 16. August, um 19.30 Uhr im Rahmen der Langen Nacht im Museumsviertel. Das Grußwort mit Künstlergespräch übernimmt Thomas Brückle, Geberit GmbH Pfullendorf.

Die Ausstellung ist bis 8. Oktober zu sehen. Geöffnet hat die Galerie dienstags bis freitags von 11 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr (geänderte Öffnungszeiten). Weitere Infos gibt es unter Telefon 0751/16556.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen