Feierabend-Überblick 24.11.: Das war heute in der Region wichtig

Chef vom Dienst Digital / stellv. Leiter Digitalredaktion

Wir bieten Ihnen werktags gegen 18 Uhr auf Schwäbische.de einen Feierabend-Service an. Sie erhalten fünf wichtige Nachrichten und Informationen des Tages aus der Region und für die Region auf einen Klick.

Das war heute in der Region wichtig:

Sedelhöfe in Ulm kündigt viele Neueröffnungen in schwierigen Zeiten an

Das 250-Millionen-Euro-Pojekt Sedelhöfe und der Bahnhofsplatz 7 haben mit den durch die Pandemie ungünstig gewordenen Marktbedin
Die Sedelhöfe in Ulm. (Foto: Oliver Helmstädter)

Auf den über 19.000 Quadratmetern der vier Gebäude namens Sedelhöfe gegenüber des Hauptbahnhofs stehen die nächsten Eröffnungen an: Der Optiker Mister Spexx beginnt am ersten Dezember den Verkauf und auch der direkte Nachbar, der Unterwäsche-Filialist Calzedonia-Intimissimi soll drei Tage später folgen. Doch es ist noch einiges mehr geplant. (HIER LESEN)

Neue Ausgangssperren in der Region

 Die Polizei kontrolliert unter anderem die Ausgangssperren in der Nacht. Dabei hat es bereits Verstöße gegeben.
Die Polizei kontrolliert unter anderem die Ausgangssperren in der Nacht. (Foto: Sebastian Gollnow/dpa)
  • Bodenseekreis: Für Ungeimpfte und Nicht-Genesene gilt im Bodenseekreis ab Donnerstag, 25. November, 0 Uhr eine Ausgangssperre. Ab dann dürfen sie zwischen 21 und 5 Uhr nur noch mit triftigem Grund das Haus verlassen. (HIER LESEN)
  • Landkreis RavensburgVon Donnerstag (0 Uhr) an gilt im gesamten Landkreis Ravensburg eine nächtliche Ausgangssperre für Menschen, die weder geimpft noch genesen sind. Zudem dürfen im Einzelhandel Kunden ohne ein entsprechendes Zertifikat nicht mehr eingelassen werden. (HIER LESEN)
  • Landkreis Sigmaringen: Die Corona-Lage im Landkreis Sigmaringen spitzt sich zu. Am heutigen Mittwoch trat die neue Corona-Verordnung des Landes in Kraft. Sie sieht für alle Ungeimpften in Landkreisen mit einer Inzidenz von über 500 Ausgangssperren zwischen 21 und 5 Uhr vor. (HIER LESEN)

Weitere Weihnachtsmärkte abgesagt: Überblick vom Bodensee bis Oberschwaben

 Nicht nur in Biberach waren die Stände für die Christkindlesmärkte bereits aufgebaut und müssen jetzt wieder entfernt werden.
Nicht nur in Biberach waren die Stände für die Christkindlesmärkte bereits aufgebaut und müssen jetzt wieder entfernt werden. (Foto: Gerd Mägerle)

Viele Städte hielten bis zuletzt an den Planungen für ihre Weihnachtsmärkte fest. Mancherorts waren die Buden sogar schon aufgebaut. Doch inzwischen ist klar, dass es in Oberschwaben, am Bodensee und im Allgäu wegen Corona auch heuer keinen Christkindlmarkt geben wird. (HIER LESEN)

Londons Feuerwehr ordert bei Magirus die höchsten Drehleitern Europas

 Die Londoner Feuerwehr verfügt mit den M64L-Drehleitern von Magirus über die höchsten Drehleitern Europas.
Die Londoner Feuerwehr verfügt mit den M64L-Drehleitern von Magirus über die höchsten Drehleitern Europas. (Foto: Magirus)

Die Londoner Feuerwehr hat 15 Drehleitern in Ulm bestellt, drei davon mit einer Höhe von 64 Metern. Hintergrund ist auch der schreckliche Brand des Grenfell Towers, bei dem 72 Menschen starben. Seither habe die Londoner Feuerwehr einige Verbesserungen vorgenommen, um noch effektiver auf Hochhausbrände reagieren zu können. (HIER LESEN)

Pech für Drogendealer: Polizist aus der Nachbarschaft kommt ihm auf die Schliche

 In der Wohnung des Angeklagten wurden Marihuana, Amphetamine und Kokain gefunden.
In der Wohnung des Angeklagten wurden Marihuana, Amphetamine und Kokain gefunden. (Foto: Daniel Karmann/dpa)

Der Angeklagte wirkt vollkommen unbeeindruckt. Ein 28 Jahre alter Mann muss sich vor dem Landgericht Kempten wegen bewaffneten Drogenhandels verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, aus seiner Wohnung in Lindau heraus bewaffneten Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben. Am ersten von mindestens zwei Verhandlungstagen erzählen mehrere Polizisten, wie sie dem Angeklagten auf die Schliche gekommen sind. (HIER LESEN)

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen