Fastenpredigt: Pater spricht über Demut

Lesedauer: 1 Min
 Pater Klaus Mertes
Pater Klaus Mertes (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Einer der gefragtesten Experten zum Thema des geistlichen Missbrauchs hält am Sonntag, 17. März, um 17 Uhr die Fastenpredigt in der Liebfrauen-Kirche: Pater Klaus Mertes ist Leiter des Kollegs St. Blasien. Er war im Jahr 2010 Schulleiter des Canisiuskollegs in Berlin und brachte den dortigen Missbrauchsskandal ans Licht. Der Jesuit wird den Egoismus der Institution Kirche unter der Frage „Kann eine Institution demütig sein?“ beleuchten. Das Vocal-Collegium übernimmt den musikalischen Part. Das Motto der Predigtreihe lautet „Ich zuerst!?“ Die Prediger greifen die Frage aus verschiedenen Perspektiven auf und zeigen Alternativen zum Egoismus aus der biblischen Tradition.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen