EVR siegt beim Test in Pfronten

Lesedauer: 2 Min

Der EV Ravensburg ist mit einem Testspielsieg in die Saison gestartet.
Der EV Ravensburg ist mit einem Testspielsieg in die Saison gestartet. (Foto: Thorsten Kern)
Schwäbische Zeitung

Ein erstes Testspiel für die neue Saison in der Eishockey-Regionalliga hat der EV Ravensburg beim EV Pfronten mit 7:6 gewonnen. Die Bayern treten an diesem Sonntag um 18 Uhr zum Rückspiel in der Ravensburger Eissporthalle an.

Der Ravensburger Rivale aus früheren Oberligatagen und heutige bayerische Landesligist ist auch in diesem Jahr ein willkommener Gegner in der Vorbereitungsphase auf die Regionalliga Südwest. 4:0 führte der EVR bereits nach dem ersten Drittel. Nach einem ausgeglichenen Mittelabschnitt stand es 6:2. Im Schlussdrittel kam Pfronten auf, am Ende stand ein knappes 7:6 für den EVR auf der Anzeigentafel.

Im EVR-Kader klafften urlaubsbedingt noch einige Lücken. Trainer Martin Masak gab vier U20-Spielern die Chance, sich bei den Senioren zu behaupten. Sie machten ihre Sache gut, Verteidiger Eric Bergen trug sich sogar als Torschütze zum 2:0 ein, nachdem André Martini den EVR in Führung gebracht hatte. Ravensburg fand im ersten Drittel gut in die Partie. Rückkehrer Fabio Valenti und Leon Dalldush, ein weiterer U20-Spieler, sorgten für die Tore zum 3:0 und 4:0.

Im zweiten Drittel schossen Ludwig Valenti und Christopher Repka, der sich nach einem kurzen Abstecher nach Freiburg wieder dem EVR angeschlossen hat, den EVR bis auf 6:1 nach vorne. In der 42. Minute erhöhte Fabio Valenti auf 7:3. Die Konzentration der Ravensburger ließ ab dem zweiten Drittel nach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen