EV Ravensburg: Regionalligateam überzeugt im Test

Mit Fabian Herzog (v., blaues Trikot) hat das EVR-Regionalligateam eine gute Verstärkung erhalten.
Mit Fabian Herzog (v., blaues Trikot) hat das EVR-Regionalligateam eine gute Verstärkung erhalten. (Foto: Jonas Kieble)
Schwäbische Zeitung

Eishockey-Regionalligist EV Ravensburg hat auch sein zweites Vorbereitungsspiel gewonnen. Gegen den bayerischen Landesligisten ESV Burgau gewann der EVR mit 2:1. Beide Teams begeisterten die rund 200 Zuschauer mit schnellem und direkten Spiel.

Im Tor gab EVR-Coach Martin Valenti diesmal Jonas Waldherr die Chance, sich zu bewähren. Ebenso wie eine Woche zuvor Matteo Calvi bot der Nachwuchsspieler aus den eigenen Reihen des EVR eine gute Partie. Außerdem zeigte der aus Schwenningen gekommene Fabian Herzog auch im zweiten Spiel, dass er eine Verstärkung ist. Der einzige Treffer für die Gäste fiel durch Mackoics Bence zum 0:1 (15.). Im zweiten Drittel erzielte der EVR durch Simon Heckenberger den Ausgleich (22.). Mit der Entscheidung dauerte es bis zur 57. Minute: Die Scheibe kam zu Richard Seba, der zum 2:1 für den EVR verwandelte.

EV Ravensburg reagiert auf Warnungen im Vorfeld

Abseits des Eises gab es ein größeres Polizeiaufgebot und einen verstärkten Ordnungsdienst. Besucher wurden nicht nur auf 3G, sondern auch auf Pyrotechnik kontrolliert. „Im Vorfeld hatte es Warnungen gegeben, dass sich Personen aus der Ultraszene in Ravensburg treffen könnten“, begründeten die Ravensburger die im Amateureishockey eigentlich unüblichen Maßnahmen.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen