Europawahl-Ergebnisse stehen fest: So wählte Oberschwaben

Lesedauer: 2 Min
Die Ravensburger machten von ihrem Stimmrecht Gebrauch. Tobias Aberle (links) passt im Wahllokal 1 auf, dass die richtige Urne a
Die Ravensburger machten von ihrem Stimmrecht Gebrauch. Tobias Aberle (links) passt im Wahllokal 1 auf, dass die richtige Urne angesteuert wird. (Foto: Elke_Obser)

Seit den Morgenstunden hatten die Wahllokale in Oberschwaben heute geöffnet. Die Wahlberechtigten waren aufgerufen, ihre Stimme(n) bei Europawahl, Kreistagswahl und Kommunalwahlen abzugeben. 

Die Ergebnisse aus allen Städten und Gemeinden im Landkreis Ravensburg gibt es HIER

So hat Ravensburg gewählt: 

Grüne: 31,2%

CDU: 30,8%

SPD: 10,6%

AfD: 6,6%

FDP: 6,2%

Linke: 3,2%

Wahlbeteiligung: 62,6%

Am Wahlabend musste der Europaabgeordnete Norbert Lins (CDU) wegen des schwachen Abschneidens der CDU um den Wiedereinzug ins Parlament in Straßburg bangen. Ob er den Sprung ins Parlament schafft, steht bislang nicht fest. Der 41-jährige Norbert Lins stammt aus Horgenzell im Kreis Ravensburg und wohnt in Pfullendorf.

"Die Grünen sind nicht nur die Baden-Württemberg-Partei, sie sind auch die Europa-Partei", sagten der Landtagsabgeordnete Manne Lucha (Grüne) und die Bundestagsabgeordnete Agnieszka Brugger (Grüne) zum Wahlergebnis in Ravensburg.

 

Das Ergebnis aus Weingarten:

 

So hat Bad Waldsee gewählt: 

CDU: 39,6%

Grüne: 22,5%

SPD: 8,8%

AfD: 8,6%

FDP: 6,1%

Freie Wähler: 4,2%

Linke: 2,2%

Wahlbeteiligung: 61,1%

 

Das Ergebnis aus Aulendorf:

Die Auszählungen für Kreis- und Kommunalwahlen erfolgen zu großen Teilen erst am Montag.

 

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen