Eishalle: Verband gegen Schließtage in der Gastronomie

Lesedauer: 2 Min
stellv. Redaktionsleiter

Der Sportverband Ravensburg verlangt von der Stadtverwaltung, dass bei einer Neuverpachtung der Gaststätte in der Eissporthalle vertraglich festgelegt wird, dass die dortige Gastronomie während der Eis-Saison verlässlich dauerhaft geöffnet ist.

Wie berichtet, hatte der bisherige Betreiber, die Ravensburg Towerstars, die Gastronomie in der Halle in der vergangenen Saison von Montag bis Mittwoch nicht geöffnet. Die Towerstars begründeten dies damit, dass sich das finanziell nicht rechne. Sie haben daher rückwirkend zum 1. Juni den Pachtvertrag für die Gastronomie mit der Stadt gekündigt.

In einem Schreiben an Bürgermeister Dirk Bastin fordern Sportverbands-Ehrenvorsitzender Rolf Engler und der zweite Vorsitzende Thomas Prüß nun, dass bei einer Neuausschreibung auf tägliche Öffnungszeiten während der Saison besonderen Wert gelegt wird. Die Schließtage hätten in der vergangenen Saison bei den Besuchern „zu großem Unmut“ gesorgt. Der Sportverband schreibt: „Die sehr begrenzte Öffnungszeit war der Öffentlichkeit nicht zu vermitteln, da der Vorpächter dieses Lokal mit sehr guter Frequenz und erfolgreich betrieben hat.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen