Eine-Welt-Verkauf Obereschach spendet an „Djamara“

Eine-Welt-Verkauf Obereschach spendet an „Djamara“
Eine-Welt-Verkauf Obereschach spendet an „Djamara“ (Foto: Eine-Welt-Vekauf-Obereschach)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Einen Spendenscheck in Höhe von 4000 Euro übergab Hans Baum (rechts), Gründungsmitglied des Eine-Welt-Vekaufs-Obereschach, an Anke Bah vom Verein Djaram. Mit dabei bei der Übergabe war auch Kirchengemeinderatsmitglied Berthold Sorg. „Wir möchten mit dem Verkauf fair gehandelter Produkte die Lebensbedingungen von Menschen in benachteiligten Regionen nachhaltig verbessern und mit der Weitergabe des Überschusses konkrete Projekte in dieser Einen Welt unterstützen“, so Hans Baum. Djarama ist ein Verein aus der Kirchengemeinde. Djarama heißt danke und gleichzeitig willkommen. Der 2015 auf Initiative von Anke und Solomon Bah aus Liebenau gegründete Verein konzentriert seine Arbeit auf ein Dorf in Guinea, aus dem Solomon Bah stammt. Die Gruppe „Eine-Welt-Verkauf“ bietet einmal im Monat sonntags nach dem Gottesdienst im katholischen Gemeindehaus fair gehandelte Produkte an. Foto: Eine-Welt-Vekaufs-Obereschach

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie