Ein Wiedersehen mit den Cracks von einst

Lesedauer: 3 Min

Die Oldstars des EV Ravensburg richten am Wochenende in der Eissporthalle wieder ihr Turnier aus.
Die Oldstars des EV Ravensburg richten am Wochenende in der Eissporthalle wieder ihr Turnier aus. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die „Alten Herren“ (AH) des EV Ravensburg richten am Wochenende den 33. Ravensburger Oldstar-Cup aus. Schauplatz ist die Ravensburger Eissporthalle. Alle zwei Jahre lädt die AH des EV Ravensburg zu dieser Traditionsveranstaltung ein. Sieben Mannschaften aus Deutschland, Tschechien und der Schweiz sind in diesem Jahr zu Gast.

In zwei Gruppen treten die Oldstars am Samstag in der Vorrunde gegeneinander an. Der EVR trifft auf Peiting, Dorfen und den tschechischen Vertreter Budweis. In der anderen Gruppe spielen die Teams aus Freiburg, Schwenningen, Peissenberg und Burgdorf in der Schweiz.

Die Vorrundenspiele beginnen um 8 Uhr. Das Eröffnungsspiel bestreitet Ravensburg gegen Budweis. Um 13.45 Uhr sind die Ravensburger gegen Dorfen ein zweites Mal gefordert. Um 16.30 Uhr treffen die EVR-Oldstars in ihrem abschließenden Gruppenspiel auf Peiting. Danach können sich die Eishockeyspieler auf die „Players Night“ vorbereiten, die um 21 Uhr im Stadionrestaurant 1881 beginnt. Am Sonntag, 15. April, beginnen bereits um 7.30 Uhr die Platzierungsspiele. Alle acht Mannschaften spielen entsprechend ihrer Gruppenplatzierungen über Kreuz und ermitteln die vier Halbfinalisten. Die Halbfinalspiele beginnen um 11.20 Uhr. Das Endspiel des Turniers ist für 13.15 Uhr angesetzt. Die Siegerehrung wird Ravensburgs Oberbürgermeister Daniel Rapp vornehmen. Gespielt wird jeweils zweimal 20 Minuten, wobei die Uhr bei Unterbrechungen nicht angehalten wird. Der Eintritt zu den Spielen ist frei. Der Oldstar-Cup ist traditionell nicht nur im Ravensburger Team ein Wiedersehen mit Eishockeycracks, deren Namen noch aus den Derbys vergangener Jahre bestens bekannt sind.

Der Kader der EVR-Oldstars: Volker Tuske, Benny Hespeler, David Volek, Philipp Fröhlich, Patrick Matzenmüller, Andreas Steinmeier, Martin Valenti, Mike Dolezal, Michael Waldherr, Gregor Thoma, Markus Waldherr, Markus Mohn, Dieter Stauber, Ekrem Ozan und Tobias Rommelspacher.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen