Ein gelber Hund fordert die Fantasie

Lesedauer: 3 Min
 Ein gelber Hund: Unvoreingenommen regen die Künstler mit ihren Werken in der Ausstellung „Mensch und Tier“ die Fantasie an.
Ein gelber Hund: Unvoreingenommen regen die Künstler mit ihren Werken in der Ausstellung „Mensch und Tier“ die Fantasie an. (Foto: Stiftung Liebenau)
Schwäbische Zeitung

Das Café L’Arte hat den Frühling mit farbenstarken Werken der Kreativwerkstatt Rosenharz begonnen. Die Künstler der Stiftung Liebenau haben laut Pressemitteilung Bilder gemalt, die dem Betrachter eine Geschichte erzählen, eine zärtliche Wahrnehmung, weit über das Sichtbare hinaus. Die Werke sind ab kommendem Wochenende unter dem Titel „Mensch und Tier“ im Café L‘Arte in Ravensburg zu sehen.

Kunst ist Sehen, geht aus der Meldung der Stiftung Liebenau weiter hervor, und genau das gelinge den Künstlern der Kreativwerkstatt. Sie verlassen das Konforme und sprengen die Wahrnehmung des Betrachters. Oft sind die Vorstellungen der Künstler weitab von der Welt: Der Elefant darf rosa sein, der Hund gelb, sie stellen es nicht infrage – und mit dieser Unvoreingenommenheit überzeugen ihre Bilder und öffnen die Schatzkammer der Fantasie. Die Bilder entstehen im achtsamen Dialog mit Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann. Sie unterstützt die Ideen der Künstler, begleitet den Malprozess, ermutigt zu starken Farben und entwickelt einen Gestaltungsprozess, der es dem Künstler erlaubt, seinen eigenen Ausdruck zu finden.

Die Café-Inhaber Federica und John Cescato lieben laut Mitteilung diese freien Bilder aus Rosenharz. Sie seien farbenstark, von charmanter Natur und beflügelnd. Auch weil sich der Ausdruck der Bilder nie verliert, sondern dazu einlädt, die Bilder immer und immer wieder auf sich wirken zu lassen. Bereits viermal waren Werke der Stiftung Liebenau im Café L’Arte zu sehen.

Die Ausstellung „Mensch und Tier“ wird am Samstag, 13. April um 19 Uhr im Café L’Arte feierlich eröffnet. Zur Vernissage der Ausstellung „Mensch und Tier“ berichtet Laudator Albert-Jan Brunzema, der die Leitung im Arbeitsbereich Rosenharz innehat, aus der Kreativwerkstatt. Roland Klugger wird die Vernissage mit romantischer Kaffeehausmusik am Akkordeon umrahmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen