Drogen, Lärm, Ausnüchterungszelle

Lesedauer: 2 Min
 Wegen Ruhestörung ermittelt die Ravensburger Polizei.
Wegen Ruhestörung ermittelt die Ravensburger Polizei. (Foto: Symbol: Roland Weihrauch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Dreimal ist die Polizei am Mittwochabend wegen Rühestörung in der Oberen Burachstraße angerückt. Zunächst laut Bericht um 20.15 Uhr. Die Beamten ermahnten die 33-jährige Bewohnerin der Wohnung und deren Besucher, die laut Polizeibericht „offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol standen“, zur Ruhe. Eine 28-Jährige beleidigte dabei eine Beamtin mehrfach übel.

Bereits eine halbe Stunde später wurde die Polizei wieder wegen Ruhestörung zu der Wohnung gerufen. Doch die Gruppe machte da gerade einen Spaziergang, heißt es weiter.

Gegen 23 Uhr dann der dritte Einsatz – wieder aus demselben Grund. Die 33-Jährige war zu diesem Zeitpunkt aufgrund ihres Rauschzustandes allerings nicht mehr zu beruhigen und wurde für den Rest der Nacht in Gewahrsam genommen werden.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen