Drei unglückliche Niederlagen zum Start

Lesedauer: 4 Min

 Das Auftaktwochenende für die Jugendfußballer des FV Ravensburg war nicht erfolgreich.
Das Auftaktwochenende für die Jugendfußballer des FV Ravensburg war nicht erfolgreich. (Foto: Thorsten Kern)
Maximilian Kroh

So haben sich die Jugendfußballer des FV Ravensburg den Start in die neue Saison nicht vorgestellt. Die U19 (1:2) und die U17 (2:3) unterlagen in der Verbandsstaffel Süd jeweils unglücklich dem VfL Pfullingen. Auch die Ravensburger C-Junioren hatten Pech und verloren ihren Oberligaauftakt mit 1:2 beim Karlsruher SC II.

A-Junioren-Verbandsstaffel Süd: FV Ravensburg – VfL Pfullingen 1:2 (0:0) – Tore: 1:0 Mario Scheiter (53.), 1:1 Leon Fleischer (77.), 1:2 Elias Lachenmann (79.) – FV: Segbers, Merk (46. Scheiter, 76. Özmen), Valtin, Huber, Hartmann, Nagel, Fetic (46. König), Coskun, Schmid, Xhemajli, Aras (80. Goodman) – Zum Saisonstart handelten sich die Ravensburger A-Junioren eine unglückliche Niederlage ein. In der ersten Halbzeit in Pfullingen waren Torchancen Mangelware, beide Mannschaften führten ein intensives Spiel und standen defensiv sicher. Der zur Pause eingewechselte Mario Scheiter erlöste in der 53. Minute den FV. Scheiter ließ drei Gegenspieler stehen und vollendete zum 1:0. Pfullingen wurde nach einer Stunde aktiver und drehte in der Schlussviertelstunde durch Tore von Leon Fleischer und Elias Lachenmann die Partie. In der Schlussphase traf Ravensburgs Thomas König noch die Latte.

B-Junioren-Verbandsstaffel Süd: VfL Pfullingen – FV Ravensburg 3:2 (2:1) – Tore: 0:1 Niclas van Beek (29.), 1:1, 3:2 Kay-Fabian Adam (36., 68.), 2:2 Daniel Ademi (63.) – FV: Harscher, van Beek, Agbodemegbe (41. Gierer), Stehle, Mayer, Pfister, Ademi (60. Ekincioglu), Brecht, Bloching, Gresser (51. Xhemaili), Kelmendi – Von Beginn an war Ravensburg überlegen. Kapitän Niclas van Beek köpfte seine Mannschaft nach einer halben Stunde verdient in Führung, aber noch vor der Pause gab der FV den Vorsprung wieder aus der Hand. Kurz vor dem Pausenpfiff ging der VfL durch einen Elfmeter in Führung. Ravensburg ließ sich nicht aus dem Konzept bringen, hatte auch im zweiten Durchgang gute Torchancen und kam durch Daniel Ademi nach 63 Minuten auch zum Ausgleich. Zehn Minuten vor Schluss liefen die Gäste aber in einen Konter und kassierten das 2:3.

C-Junioren-Oberliga: Karlsruher SC II – FV Ravensburg 2:1 (1:0) – Tore: 1:0 Majid Mohammadi (31.), 1:1 Verite Lebeka (64.), 2:1 Patrick Döberl (67. Eigentor) – FV: Knittel, Huß, Klein, Mahle, Mayr (36. Bolgert), Rönsch, Gashaj (41. Birkenmaier), Fricker (54. Lebeka), Döberl, P. Hertnagel, Forstenhäusler (61. R. Hertnagel) – Auch die C-Junioren hatten in Karlsruhe zunächst mehr vom Spiel und drei große Torchancen. Das Tor machte der Gegner. Im zweiten Durchgang sorgte der eingewechselte Verite Lebeka den verdienten Ausgleich. Doch Kapitän Patrick Döberl unterlief noch ein Eigentor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen