Drei Fahrzeuge in Ravensburg in Unfall verwickelt

Lesedauer: 2 Min
 Die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit drei Fahrzeugen: ein Leichtverletzter und Schaden in Höhe von 6000 Euro.
Die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit drei Fahrzeugen: ein Leichtverletzter und Schaden in Höhe von 6000 Euro. (Foto: Patrick Seeger/dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein leicht verletzter Mann sowie Schaden in Höhe von rund 6000 Euro an drei Fahrzeugen sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 11 Uhr auf der B 33 im Stadtgebiet von Ravensburg. Das teilt die Polizei mit.

Ein 49-jähriger Sattelzug-Fahrer war, von Bavendorf kommend, in Richtung Südstadt unterwegs und sah, dass die Ampel an der Eimündung zur B 30 neu bereits auf Gelb umschaltete. Er entschloss sich, nicht abzubremsen, weil er davon ausging, sonst im Einmündungsbereich zum Stehen zu kommen. Beim Einfahren in den Einmündungsbereich zeigte die Ampel für den Sattelzug-Fahrer gemäß den ersten Ermittlungen Rot, weshalb ein 30-jähriger Ford-Fahrer von der B 30 neu bei Grün losfuhr, um nach links in die B 33 abzubiegen. Hierbei stieß er mit der vorderen rechten Fahrzeugseite gegen die linke hintere Seite des Sattelzug-Aufliegers. Durch den Aufprall wurde das Auto nach links abgewiesen und schleuderte seitlich gegen eine verkehrsbedingt aus der Gegenrichtung vor der Ampelanlage wartende 73-jährige Audi-Fahrerin. Der 30-Jährige wurde leicht verletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen