Diese Spieler wollen es gegen den FV wissen

Lesedauer: 6 Min
 Der gesamte Fupa-Kader, den Trainer Marco Mayer zur Verfügung hat.
Der gesamte Fupa-Kader, den Trainer Marco Mayer zur Verfügung hat. (Foto: Fupa)
Schwäbische Zeitung

Ein gemeinsames Training ist zeitlich nicht drin. Dennoch wollen sich die Amateurfußballer der Fupa-Auswahl am Samstag um 16 Uhr in Bad Waldsee gegen den Oberligisten FV Ravensburg von ihrer besten Seite zeigen. Der FV ist gerade in die intensive Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Beim 1:1 beim bayerischen Regionalligisten FC Memmingen hinterließ die Mannschaft von Trainer Steffen Wohlfarth gleich einen guten Eindruck. Am Samstag geht es nun gegen eine nicht eingespielte Mannschaft, die aus vielen Kreisligisten besteht.

Trainer: Einer der bekanntesten der Fupa-Auswahl ist der Trainer. Marco Mayer führte den SV Beuren als Spielertrainer von der Kreisliga B bis in die Bezirksliga. Vor der vergangenen Saison wechselte er zur Spielvereinigung Lindau und verlor in der Aufstiegsrelegation nach Verlängerung gegen die TSG Bad Wurzach. In der kommenden Saison soll der Aufstieg klappen. Am Samstag wird er zwei Mannschaften bilden, jede darf eine Halbzeit lang spielen. „So kommt jeder zu der Chance, sich zu zeigen“, sagte Mayer. „Schließlich wurden alle von den Fans gewählt.“

Torhüter: Christoph Gehweiler hat bereits mit 19 Jahren Landesliga in Oberzell gespielt. In der abgelaufenen Saison kassierte der 22-Jährige bei der SG Baienfurt in der Kreisliga A die drittwenigsten Gegentore. Paul Brünz ist mit 20 Jahren der jüngste Spieler im Team. Das Torwarttalent wechselt vom Landesligaabsteiger FC Leutkirch zum Verbandsligaabsteiger Laupheim.

Abwehr: Peter Kemmer (30) kehrte 2017 vom SV Oberzell zu seinem Heimatverein SV Fronhofen (Bezirksliga) zurück. In den vergangenen sieben Jahren sah Kemmer nicht einmal die Rote Karte. Der 27-jährige Marco Pöckl ist ein Vogter Eigengewächs. Niklas Klawitter kann auf eine gute Saison mit dem SV Reute in der Kreisliga A zurückblicken. Der 27-Jährige – der lange Jahre beim FV Ravensburg gespielt hat – ist dort auch Co-Trainer von Jens Rädel. Thilo Denzel ist trotz seiner 23 Jahre Abwehrchef beim Landesligisten SV Ochsenhausen. Sein Vater ist Bürgermeister in Ochsenhausen. Jonas Hammerschmidt ist mit dem SV Achberg in die Bezirksliga aufgestiegen. Der 27-Jährige war früher Stürmer. Marcel Scheuböck (25) ist Leistungsträger beim SV Kehlen in der Landesliga. Heiko Wenzel (32) wechselte vor einem Jahr vom TSV Berg zu seinem Heimatverein FV Altshausen in die Bezirksliga. Giovanni Paris hätte eine Stütze in der Fupa-Abwehr sein sollen, der 31-Jährige vom SV Kehlen musste allerdings aus privaten Gründen absagen.

Mittelfeld: Okan Housein vom Verbandsligisten FC Wangen ist einer der besten Fußballer der Region. „Ich möchte normalerweise keine einzelnen Spieler hervorheben, aber Okans Leistungen in dieser Saison waren schon herausragend“, sagte sein Trainer Adrian Philipp. David Brielmayer (28) spielt seit mittlerweile zehn Jahren beim Verbandsligaaufsteiger TSV Berg. Christian Glaser (29) ist mit seinem Heimatverein SV Mietingen zum zweiten Mal in die Landesliga aufgestiegen. Der 26-jährige Nicolai Kölbel ist Spielmacher und Kapitän des Kreisliga-A-Meisters SV Bergatreute (15 Tore und 17 Vorlagen). Pascal Schoppenhauer (23) vom TSV Riedlingen war mit 23 Toren und sieben Vorlagen einer der Topscorer der Bezirksliga Donau. Felix Würstle ist ebenfalls 23 Jahre alt und spielt beim SV Kressbronn in der Bezirksliga. Viel Erfahrung bringt Oliver Wild vom Landesligisten SV Ochsenhausen mit. Sechs Jahre spielte er beim Landesligisten, nun wechselt er als Spielertrainer zum SV Dettingen/Iller. Ein Fallrückzieher brachte Chris Karrer (32) vom Bezirksligisten SV Beuren vor zwei Jahren ins „Aktuelle Sportstudio“ des ZDF.

Stürmer: Hier muss Trainer Mayer auf die Torgefahr von vier Kreisligisten setzen. Dennis Mihaljevic (22) vom Bezirksligaaufsteiger TSV Ratzenried schoss 32 Treffer in 24 Spielen und wurde Torschützenkönig der Kreisliga AIII. Jonas Hermann spielte noch nie woanders als beim TSV Schlachters. Er schoss in der vergangenen Saison 33 Tore. Die Bilanz von Jakob Schuschkewitz liest sich beeindruckend: 187 Tore und 83 Vorlagen in den vergangenen 162 Partien listet Fupa für den Torjäger des SV Haisterkirch auf. „Ihn würden manche gerne höherklassig spielen sehen“, meint Mayer. Der 27-jährige Schuschkewitz ist dem Kreisligisten aber treu. Simon Goldbrunner (26) half mit seinen 39 Toren maßgeblich mit, dass der SV Achberg in die Bezirksliga aufstieg. Er wohnt direkt am Achberger Sportplatz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen