Diese Frau möchte mit Insekten den Klimaschutz auf den Teller bringen

Lesedauer: 6 Min
Frau hält viele Nudel-Packungen in der Hand
Start-up-Gründerin Lara Schuhwerk stellt auf der Messe Gusto Nudeln aus Insektenmehl vor. (Foto: Beneto/Schlaich)
Schwäbische Zeitung

Die Nudeln schmecken ähnlich wie Vollkornnudeln, vielleicht ein bisschen nussig, es gibt tolle Rezepte dafür. Aber nicht alle mögen gern probieren: Denn was Lara Schuhwerk serviert, ist keine normale Pasta, sondern ein Produkt aus Insekten-Mehl.

Diese Nudeln sind proteinreich und gesund – aber kein Selbstläufer. Die Firmengründerin stellt ihre Produkte nun in Ravensburg vor, auf der Messe Gusto vom 22. bis zum 24. November in der Oberschwabenhalle, wie die Messe weiter mitteilt.

Ein Jahr in China gelebt

Insekten zu essen sei in anderen Ländern normal. „Asiaten binden diese Form von Proteinen ganz selbstverständlich in ihre Ernährung ein“, berichtet Lara Schuhwerk.

Sie hat selbst ein Jahr in China gelebt, damals hat sie das erste Mal probiert. „Das war natürlich eine Mutprobe“, erinnert sie sich. Wie für die meisten Menschen hierzulande.

Irgendwann sei aus diesem Mut-Moment jene Idee geworden, die ihr Leben gründlich verändert hat. Im Sommer 2018 setzte die studierte Betriebswirtin nach ihrem Master-Abschluss im französischen Lille alles auf eine Karte – auf ihre neu gegründete Firma Beneto Foods. Und auf diese spezielle Pasta.

Angeekelt „vor die Füße gespuckt“

Für diese Pasta haben ihr manche Mitmenschen schon angeekelt „vor die Füße gespuckt“, berichtet die 27-Jährige. Sie erlebe aber auch ausgesprochen positive Reaktionen: Vor allem jüngere Menschen würden sehr offen reagieren.

Viele hätten sich schon mit der Idee beschäftigt, Insekten in die Ernährung einzubeziehen, weil sie eine nachhaltige Alternative zu Fleisch sein können: „Denen muss ich gar nichts erklären, die kommen eher auf mich zu und sagen: Toll, da habe ich schon lange drauf gewartet.“ Objektiv betrachtet seien die Pasta-Sorten, die Schuhwerk selbst entwickelt hat, ausgesprochen gesund.

Sie enthielten 40 Prozent Protein und entsprechend weniger Kohlenhydrate – und würden daher bestens in viele derzeit übliche Abnehm-Konzepte passen. Das Grillenmehl sei ökologisch, eine weitere Zutat regionaler Dinkel.

Wer Proteine auf diese Weise zu sich nimmt, solle ein besseres Gewissen haben, sagt Lara Schuhwerk und vergleicht mit herkömmlicher Fleisch-Produktion: „Bei uns gibt es keine Hormone oder Antibiotika und auch kein Tierleid.“ Nachhaltige Lebensmittel wie ihre Pasta seien eine echte Lösung für die Zukunft, „so etwas brauchen wir, um auch in den kommenden Jahrzehnten die Weltbevölkerung gut ernähren zu können“.

Alle reden derzeit über Klimaschutz, „mir ist sehr wichtig, auch etwas zu tun“, betont sie. Mit ihrer Pasta könne man „Klimaschutz auf den Teller bringen und der Nachhaltigkeitsdebatte einen weiteren Anstoß geben. Am Ende des Tages spricht alles fürs Insekt.“

Zweite Charge in Auftrag gegeben

Es gibt die Pasta als Fusilli, also Spiralnudeln, derzeit in vier Geschmacksrichtungen: Tomate, Steinpilz, Curry sowie Schoko-Zimt. Hergestellt werden die Nudeln in einem süddeutschen Familienbetrieb. Dort wird derzeit die zweite Charge im Auftrag von Lara Schuhwerk produziert, pünktlich zur Gusto.

Derzeit denke die Gründerin noch in Chargen. Die erste habe sie mit ihren Ersparnissen komplett selbst finanziert, die sei seit August ausverkauft. Für die zweite habe sie eine Crowdfunding-Kampagne im Internet gemacht – sprich, nach Unterstützern gesucht, die das Produkt gut finden und bereit waren, die zweite Charge vorzufinanzieren und vorab schon Pasta zu bestellen. Rund 16.000 Euro hätten mehr als 400 Personen zwischen Ende September und Ende Oktober mit eingebracht.

Nach Angaben der Messe ist die Unternehmerin seit Monaten Tag und Nacht unterwegs und macht als Ein-Frau-Betrieb buchstäblich alles selbst.

Firmenstandort ist derzeit ein Gründerzentrum in Albstadt. Und der Erfolg komme: Im September war Lara Schuhwerk demnach in Berlin beim „Best Food Startup Award“ und holte im nationalen Vergleich den ersten Platz. Im Oktober wurde sie in Friedrichshafen gefeiert: Da bekam sie den Publikumspreis von Schwäbisch Media, der beim Bodensee Business Forum vergeben wurde.

Vom 22. bis zum 24. November bietet Lara Schuhwerk mehrere Sorten ihrer Pasta als Versucherle auf der Gusto an. Wer mag, kann laut Messe auch eine gefriergetrocknete Grille pur testen. Aus Rücksicht auf empfindliche Gemüter seien die Grillen nicht offen auf dem Tisch, man müsse danach fragen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen