Die Meisterschaft ist vertagt

Lesedauer: 5 Min
 Die endgültige Entscheidung am Sonntag: Simon Kloos trifft zum 3:0 des SV Bergatreute gegen den SV Reute.
Die endgültige Entscheidung am Sonntag: Simon Kloos trifft zum 3:0 des SV Bergatreute gegen den SV Reute. (Foto: Rolf Schultes)
Maximilian Waibel

In der Fußball-Kreisliga A 1 haben der SV Bergatreute und die TSG Bad Wurzach die Entscheidung um die Meisterschaft auf den letzten Spieltag verschoben. Auch die Frage, wer sich im Tabellenkeller noch den Relegationsplatz sichert, wird erst dann geklärt.

SV Bergatreute – SV Reute 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Daniel Eckel (3.), 2:0 Nikolei Kölbel (25.), 3:0 Simon Kloos (50.). – Bergtreute mit meisterlich souveränem Sieg im Derby gegen Reute. Der SVB erwischte einen Start nach Maß: Bereits nach nur drei Minuten schob Daniel Eckel freistehend zur Führung ein. Danach ließ der Tabellenführer nicht nach. Nikolei Kölbel setzte sich schön über den linken Flügel durch und erhöhte auf 2:0 zu erhöhen. Bis zur Halbzeit kam dann auch der SV Reute besser in die Partie, Großchancen blieben aber Mangelware. Auch nach der Pause zeigte sich der SVB besser. Keine fünf Minuten waren gespielt, da erhöhte Simon Kloos nach einem Fehler in der Reutener Hintermannschaft auf 3:0. Weil Bergatreute sich auf dieser Führung ausruhte, kam der SV Reute dem Anschlusstreffer nahe: Nach einem Freistoßtreffer jubelten die Gäste bereits, als der Schiedsrichter das Tor aufgrund der direkten Ausführung des indirekten Freistoßes zurückpfiff. Somit stand unterm Strich ein verdienter Sieg des Tabellenführers aus Bergatreute. Dieser kann am letzten Spieltag bei der SG Waldburg/Grünkraut die Meisterschaft bereits mit einem Unentschieden für sich entscheiden.

SV Vogt - TSG Bad Wurzach 1:3 (1:1). Tore: 1:0 Raphael Buemann (2.), 1:1 Raphael Maucher (21.), 1:2 Nicolas Linge (58.), 1:3 Kevin Schmid (70.). – Bad Wurzach hält die Chance auf die Meisterschaft aufrecht. Zunächst schockte der SV Vogt den Tabellenzweiten und ging mit dem ersten Torschuss in Führung. Danach kam aber auch Wurzach zu guten Gelegenheiten. Den Ausgleich hat die TSG allerdings dem Vogter Torhüter zu verdanken, der einen Eckball von Raphael Maucher ins Tor flutschen ließ. Bis zur Halbzeit zeigte sich Bad Wurzach nachlässig in der Chancenverwertung und so bekam auch Vogt gelegentlich Chancen zur Führung. Auch nach dem Seitenwechsel wurden auf beiden Seiten Gelegenheiten liegen gelassen, bis der freigelassene Nicolas Linge per Kopf zur nicht unverdienten Führung traf. Mit zunehmender Spieldauer hatten die Vogter Schwierigkeiten, das Tempo der TSG mitzugehen und so kam Bad Wurzach zu mehr Torchancen, von denen Kevin Schmid eine zum 3:1 nutzte. Für die Meisterschaft benötigt Wurzach am letzten Spieltag Schützenhilfe aus Waldburg/Grünkraut, um sich bei eigenem Sieg gegen den abstiegsbedrohten TSB Ravensburg zum Meister zu küren.

SG Baienfurt – SGM Waldburg/Grünkraut 4:1 (2:1). Tore: 1:0 Ricardo Feiteiro (19.), 1:1 David Steier (29.), 2:1 Viktor Hartwig (36.), 3:1 Michael Rendler (61.), 4:1 Maximilian Valenti (82.). – Baienfurt siegt verdient gegen die SGM Waldburg/Grünkraut und hat in Wolfegg am letzten Spieltag noch die theoretische Chance auf den Relegationsplatz, im Falle einer Niederlage der TSG Bad Wurzach gegen den TSB Ravensburg.

SV Haisterkirch – SG Aulendorf 5:3 (3:2). Tore: 1:0, 4:2 Christian Egger (6., 49.), 1:1 Marcel Teißler (9.), 2:1, 5:3 Jakob Schuschkewitz (20., 76.), 2:2 Janik Vogt (40.), 4:3 Lukas Steinhauser (55.). Besondere Vorkommnisse: Rote Karte (Christian Egger, 87.).

TSV Berg II – FG 2010 WRZ 1:3 (0:0). Tore: 0:1 Kevin Wenger (56.), 0:2 Daniel Pfefferkorn (65.), 1:2 Taner Ata (83.), 1:3 Denis Franchini (90.).

SV Wolfegg – TSB Ravensburg 4:2 (2:2). Tore: 0:1 Hakan Dogan (5.), 0:2 Viktor Krohmer (11.), 1:2 Elias Wurster (31.), 2:2, 4:2 Florian Metzler (38., 72.), 3:2 Pascal Erath (49.).

SK Weingarten - SV Wolpertswende 4:1 (0:1). Tore: 0:1 Simon Reichle (27.), 1:1 Danso Alhaji (66.), 2:1 Osman Altun (71.), 3:1 Umut Yertürk (86.), 4:1 Farouk Morou (90.).

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen