Der Winter zeigt, was er kann: Schnee und stürmischer Wind im Südwesten

Lesedauer: 2 Min
Schnee in Baden-Würrtemberg
Ein mit Schnee bedeckter Löwenzahn steht auf einer schneebedeckten Weide bei Degenfeld (Baden-Württemberg). (Foto: Jan-Philipp Strobel / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Es wird winterlich in Baden-Württemberg: Zwar ist der ganz große Schnee noch nicht da, im Verlauf des Tages sollen örtlich aber bis zu 30 Zentimeter davon fallen. Nur in tieferen Lagen werde der Schnee in Regen übergehen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag mit.

Oberhalb von 400 bis 600 Metern fallen voraussichtlich zwischen fünf und zehn Zentimetern Schnee, auf der Ostalb und im Allgäu bis zu fünfzehn Zentimeter. Für die höheren Lagen des Schwarzwalds sind sogar bis zu 30 Zentimeter angekündigt.

Frost und glatte Straßen in der Nacht

Die Meteorologen warnen außerdem für Oberschwaben vor Sturmböen von bis zu 80 Kilometern pro Stunde. Im Bergland erreicht der Wind demzufolge orkanartige Geschwindigkeiten von bis zu 110 Kilometern pro Stunde.

Die Temperaturen sollen tagsüber zwischen minus ein und vier Grad liegen, für die Nacht auf Mittwoch warnen die Meteorologe vor Frost und glatten Straßen. Die Temperaturen sinken dann wohl auf bis zu minus drei Grad.

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen