Der FV II schiebt den Auswärtsfluch beiseite

Lesedauer: 4 Min
 Tim Lauenroth.
Tim Lauenroth. (Foto: Thorsten Kern)
chm und Christian Metz

SV Mietingen – FV Ravensburg II 0:5 (0:2). – Tore: 0:1 Tim Lauenroth (11.) 0:2 Julian Flock (17.), 0:3 Robin Hettel (50.), 0:4 Willibroad Gumuh (52.), 0:5 Agim Halitaj (79.) – Schiedsrichter: Tan (Neu-Ulm) – Zuschauer: 250. – FV II: Borgelott – Flock (46. Reger), Bedey, Spekking, Fitz – Lashani, Schnell, Hartmann (46. Hettel) – Abeselom (75. Drammeh), Gumuh (65. Halitaj), Lauenroth.

Die U23 des FV Ravensburg hat mit 5:0 beim SV Mietingen gewonnen. Damit haben die Ravensburger ihren Auswärtsfluch in der Landesliga mit einem dicken Ausrufezeichen ad acta gelegt.

„Das war ein Wochenende des FV Ravensburg“, konnte sich FV-Manager Fabian Hummel freuen. Die Jugendmannschaften legten mit zahlreichen Siegen vor. Hummel machte mit seinem Team – er trainiert die U23 – nach dem Sieg des Oberligateams bei Spitzenreiter Göppingen am Sonntag den Sechs-Punkte-Spieltag der Aktiven komplett. Und wie: „Wir haben gleich zwei Serien beendet“, konnte Hummel vermelden: „Wir haben nicht nur zum ersten Mal auswärts gewonnen, sondern auch zum ersten Mal hinten zu Null gespielt.“ Und das, obwohl der Trainer defensiv umbauen musste: Innenverteidiger Tim Kibler fehlte mit einer Gehirnerschütterung seit der letzten Partie, Kapitän Samuel Walter war die ganze Woche über krank und wurde geschont. Für Kibler rückte Thore Bedey ins Team, Walters Part auf der Sechs übernahm Niklas Schnell. Der Trainer schickte seine Mannschaft im 4-3-3 in die Partie. Mit dem Dreiersturm sollte die Kette des Gegners vor Probleme gestellt werden, hinten ließ sich Schnell beim Spielaufbau zwischen die Verteidiger fallen.

Die Rechnung ging schnell auf: In der elften Minute kombinierte sich Ravensburg links durch, Julian Flock legte zurück und Tim Lauenroth schoss sein Team in Führung. In der 17. Minute verwertete Flock eine Flanke des aufgerückten Sven Spekking per sehenswerter Direktabnahme zum 2:0. Mietingen hatte in der Folge durchaus seine Chancen, noch klarer waren allerdings die Möglichkeiten des FV II: Awed Issac Abeselom stand gleich mehrfach – im Eins-gegen-Eins und per Kopf – kurz vor dem dritten Tor.

Das 3:0 – und damit auch die Vorentscheidung – gelang dem eingewechselten Robin Hettel in der 50. Minute mitten in eine Drangphase des Gegners hinein. Mietingens Torhüter Dominik Gertler konnte Abeseloms Schuss noch entschärfen, aber Hettel staubte ab. Die Ravensburger hatten fortan die Kontrolle über die Partie. Willibroad Gumuh erhöhte auf 4:0 und hinter dem Schlusspunkt stand ein neuer Name: Agim Halitaj erzielte im ersten Spiel seinen ersten Treffer. Halitaj war als Jugendlicher schon beim FV aktiv, wechselte dann zum SSV Ulm und spielte dort bereits unter Hummel. Nach einer beruflich bedingten Pause will der Offensivmann bei den Ravensburgern wieder angreifen und ist seit dieser Woche spielberechtigt.

SV Mietingen – FV Ravensburg II 0:5 (0:2). – Tore: 0:1 Tim Lauenroth (11.) 0:2 Julian Flock (17.), 0:3 Robin Hettel (50.), 0:4 Willibroad Gumuh (52.), 0:5 Agim Halitaj (79.) – Schiedsrichter: Tan (Neu-Ulm) – Zuschauer: 250. – FV II: Borgelott – Flock (46. Reger), Bedey, Spekking, Fitz – Lashani, Schnell, Hartmann (46. Hettel) – Abeselom (75. Drammeh), Gumuh (65. Halitaj), Lauenroth.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen