Den HCL Vogt plagen Probleme bei den Torhütern

Lesedauer: 4 Min
 Beim HCL Vogt fallen derzeit beide Torhüterinnen aus.
Beim HCL Vogt fallen derzeit beide Torhüterinnen aus. (Foto: Laura Loewel)
Schwäbische Zeitung

Die Handballer des TSB Ravensburg können in der Bezirksliga mit einem weiteren Heimsieg gegen die TSG Ehingen an den beiden ungeschlagenen Mannschaften SC Lehr und HC Lustenau dranbleiben. Die Spielerinnen des HCL Vogt stehen in der Bezirksliga in Vöhringen vor einer Herausforderung. Eine Torhüterin ist krank, die andere hat sich im Training verletzt.

Bezirksliga: TSB Ravensburg – TSG Ehingen (Sa, 18 Uhr, Kuppelnauhalle). – Die Ravensburg Rams wollen ihre Siegesserie und ihre weiße Weste in heimischer Halle beibehalten. Nach dem erfolgreichen Spiel bei der SG Ulm & Wiblingen (29:19) und einem Punktekonto von 8:2 geht es nun gegen die TSG Ehingen (4:4). Die TSG möchte sich vom unteren Tabellendrittel absetzen, die Rams möchten mit einem weiteren Sieg den Anschluss an die beiden ungeschlagenen Mannschaften SC Lehr und HC Lustenau wahren. Die Ravensburger müssen weiterhin auf die Verletzten Moritz Ewert, Marius Mathes und Lukas Paul verzichten. Die Rams hoffen daher auf ein weiteres treffsicheres Spiel von Felix Ewert, der in Ulm neunmal traf.

Frauen-Bezirksliga: SC Vöhringen – HCL Vogt (Sa, 19.30 Uhr). – Noch recht glücklos gestaltet sich die Bezirksliga für den HCL. Fehlten im ersten Spiel in Ailingen krankheitsbedingt viele Stammspielerinnen, muss Vogt nun womöglich ohne Torhüterin zum Tabellenvierten fahren. Dabei war der HCL recht optimistisch vor dem zweiten Saisonspiel, kehrten doch einige Leistungsträger unter der Woche wieder ins Training zurück. Allerdings verletzte sich Torhüterin Magdalena Khater im Training am Knie – ein Einsatz ist fraglich. Unmöglich ist der Einsatz von Vanessa Haibel, die krank ist. So fährt Vogt doch sehr gehandicapt zu den heimstarken Vöhringerinnen. Der HCL will versuchen, sich so teuer wie möglich zu verkaufen.

Bezirksklasse: SC Vöhringen II – HCL Vogt (Sa, 17.30 Uhr). – Vogts Handballer bestreiten quasi das Vorspiel für ihre Vereinskolleginnen – der HCL kann aus dem Spieltag einen kleinen Vereinsausflug machen. Der Saisonstart der Vogter ist gelungen, nun gilt es, auch auswärts zu punkten. Nach drei Auftaktniederlagen haben die Gastgeber jüngst zwei Siege eingefahren, rangieren in der Tabelle mit 4:6 Punkten aber hinter Vogt (5:1). Gegen die zweite Mannschaft müssen die Vogter wach sein und abwarten, welche Spieler Vöhringen aufs Parkett schickt. Von der ersten Vöhringer Mannschaft könnte es Verstärkungen geben.

TS Dornbirn – TV Weingarten (Sa, 18 Uhr). – Nach dem ersten Saisonsieg in der Bezirksklasse gegen die TSG Leutkirch geht es für Weingarten (2:2 Punkte) am Samstag zum Tabellenzehnten Dornbirn (2:6 Punkte). In der vergangenen Saison gewann der TVW beide Spiele nur mit jeweils einem Tor Unterschied.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen