Überblick: Das ist an diesem Montag im Landkreis Ravensburg wichtig

Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig.
Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig. (Foto: Archivbild Felix Kästle, Grafik: David Weinert)
Redakteurin

Welche Themen interessieren im Landkreis Ravensburg heute besonders, welche politischen Entscheidungen stehen an und was bewegt die Menschen in der Region?

Die aktuellen Nachrichten aus dem Landkreis Ravensburg im Überblick: 

++ Gewinner der Deutschen Meisterschaft im Kaffeerösten gibt Tipps für guten Kaffee

Ein Ravensburger ist Gewinner der Deutschen Meisterschaft im Kaffeerösten. Er erklärt, ab welchem Preis er Kaffee für fair gehandelt hält und wie das Getränk durch zwei Kniffe zu Hause besser wird.

 André Kirberg bei der Deutschen Meisterschaft der Kaffeeröster bei der Arbeit (rechts). Vor dem Röstprozess sind die Bohnen grü
André Kirberg bei der Deutschen Meisterschaft der Kaffeeröster bei der Arbeit (rechts). Vor dem Röstprozess sind die Bohnen grünlich (links). (Foto: Lena Müssigmann/Andreas Behr)

Das Rösten von Kaffee hat André Kirberg aus Ravensburg erst vor zwei Jahren gelernt. Jetzt hat er schon die Deutsche Meisterschaft in dieser Disziplin gewonnen. Für ihn ist Kaffeetrinken nicht nur Genuss, sondern auch ein politischer Akt.

Mit zwei einfachen Kniffen kann man da schon viel verbessern, sagt der Kaffee-Experte. Mit welchen lesen Sie am Vormittag aus Schwäbische.de.

++ Kult-Bahnhof Durlesbach präsentiert sich in Festlaune

Feinste Unterhaltung mit Uli Boettcher war beim Open-Air am Wochenende in Durlesbach geboten. Außerdem sorgten Gottesdienst, Genusslauf und zünftiger Frühschoppen für ein echtes Festwochenende.

Gleich drei Tage hat der Förderverein „Durlesbach-Bähnle“ gemeinsam mit „Spektrum K“ und den „Reute-Runners“ ein exzellentes „Kult-Bahnhof Durlesbach Open-Air“ veranstaltet. Seit langem geplant, aber wegen der Corona-Beschränkungen zwei Jahre ausgesetzt, präsentierte sich die Ortschaft Reute-Gaisbeuren am Wochenende in Durlesbach in Höchstform.

++ Zukunft der Wilhelmsdorfer Mensa steht auf dem Spiel

Die Mensa am Bildungszentrum Wilhelmsdorf verzeichnet einen dramatischen Rückgang der Nutzer, die zum Mittagessen kommen. Wie geht es jetzt weiter?

Eigentlich klang der Tagesordnungspunkt über die Erhöhung der Mensapreise an den Schulen in Wilhelmsdorf nach Routine. Doch in der Sitzung des Gemeinderats zeigte sich, dass in diesem Thema Sprengstoff enthalten war. Sollten sich die Zahlen der Nutzer des Essensangebots am Bildungszentrum nicht deutlich erhöhen, ist eine Schließung dieser Einrichtung für Schülerinnen und Schüler, den Lehrern und weiteren Nutzern nicht mehr ausgeschlossen. 

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie