Überblick: Das ist an diesem Mittwoch im Landkreis Ravensburg wichtig

Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig.
Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig. (Foto: Archivbild Felix Kästle, Grafik: David Weinert)
Redakteur

Welche Themen interessieren im Landkreis Ravensburg heute besonders, welche politischen Entscheidungen stehen an und was bewegt die Menschen in der Region?

Die aktuellen Nachrichten aus dem Landkreis Ravensburg im Überblick: 

++ Das Rutenfest findet (fast) wie früher statt

Für die meisten Ravensburger ist das die beste Nachricht des Jahres: Nach pandemiebedingter Pause gibt es vom 22. bis 26. Juli wieder ein Rutenfest.

2022 geht es endlich wieder weiter mit der jahrhundertealten Tradition des Ravensburger Rutenfests.
2022 geht es endlich wieder weiter mit der jahrhundertealten Tradition des Ravensburger Rutenfests. (Foto: Archiv: Siegfried Heiss)

Nicht alles wird sein wie bekannt, aber in der Summe gilt: Endlich darf das Heimatfest wieder groß gefeiert werden. Wie das im Detail aussehen wird, lesen Sie heute auf Schwäbische.de

++ Nächtliche Suche nach Betrunkenem

Nach einem Streit mit seinen Begleitern ist ein 35-Jähriger in der Nacht zu Dienstag aus dem Auto ausgestiegen und an der Blitzenreuter Steige einen Abhang hinuntergestürzt. Weil zu befürchten war, dass sich der Mann in einer hilflosen Lage befand, suchten Rettungskräfte mit einem Großaufgebot nach ihm. Auch ein Hubschrauber kam bei der Suche zum Einsatz.

Wer den Vermissten schlussendlich gefunden hat und wie es ihm ging, lesen Sie heute hier.

++ Kommt der Notarzt bald aus Kißlegg?

Wird die Rettungswache in Kißlegg in Zukunft auch Standort für einen Notarzt samt Fahrzeug? Diese Frage tauchte in der vergangenen Woche bei der Vorstellung des Gutachtens zur Zukunft der Oberschwabenklinik in der Kreistagssitzung auf. Dabei ist der Wunsch nach einem Notarztstandort in der Gemeinde nicht neu – und ob sie kommt, aktuell noch ungewiss.

Ein Notarzt zieht eine Krankenliege aus einem Rettungswagen.
Ein Notarzt zieht eine Krankenliege aus einem Rettungswagen. (Foto: dpa/Uwe Anspach)

Was Kißleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher zu der Idee zu sagen hat und was das mit Meßkirch zu tun hat, lesen Sie heute auf Schwäbische.de.

++ Bad Waldsee hat sein Krankenhaus noch nicht abgeschrieben

Hat das Waldseer Krankenhaus eine Zukunft oder muss es geschlossen werden? Diese Frage, die dieser Tage wie ein Damoklesschwert bleiern über der Großen Kreisstadt schwebt, ist am Montagabend im Gemeinderat knapp drei Stunden intensiv aufbereitet, diskutiert und kritisiert worden.

Die Waldseer Stadträte argumentierten für die Patienten sowie für die Mitarbeiter vor Ort und konnten nicht nachvollziehen, warum die hochgeschätzte Endoprothetik nicht ausgebaut, sondern gar nach Wangen verlagert werden soll. Die OSK-Verantwortlichen hielten ein ums andere Mal die ausgearbeitete Faktenlage dagegen. Wolfgang Heyer wirft einen Blick zurück auf eine eindrückliche Sitzung – aus sieben Blickwinkeln.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie