Überblick: Das ist an diesem Dienstag im Landkreis Ravensburg wichtig

Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig.
Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig. (Foto: Archivbild Felix Kästle, Grafik: David Weinert)
Redakteurin

Welche Themen interessieren im Landkreis Ravensburg heute besonders, welche politischen Entscheidungen stehen an und was bewegt die Menschen in der Region?

Die aktuellen Nachrichten aus dem Landkreis Ravensburg im Überblick: 

++ Über die unsichere Zukunft des Wangener Krankenhauses

Nach den erheblichen Protesten in der Bevölkerung hat der Kreis Ravensburg die ursprünglich geplanten Beschlüsse zum Krankenhausstandort Wangen abgeschwächt.

Anstatt Geburtshilfe und Unfallchirurgie samt Notaufnahme gleich zu schließen, wie es die Gutachter vom BAB-Institut vorgeschlagen hatten, haben beide Abteilungen eine Art Bewährungsfrist bekommen. Aber lassen sich die „Bewährungsauflagen“ überhaupt erfüllen?

++ Landgericht bestätigt Urteil gegen JVA-Brandstifter

Das Landgericht Ravensburg hat ein erstinstanzliches Urteil des Amtsgerichtes Ravensburg gegen einen Häftling der Justizvollzugsanstalt Hinzistobel bestätigt, gegen das der Rechtsanwalt des Mannes Berufung eingelegt hatte.

Wie berichtet, hatte der aus Algerien stammende Mann im Januar vergangenen Jahres Bettzeug und Matratze in seiner Zelle angezündet, zwei Justizvollzugsbeamte erlitten leichte Rauchvergiftungen, als sie den randalierenden Häftling, der als problematisch gilt, beruhigen wollten.

++ Aulendorfer Sammler zeigt seine Traktoren-Schätze

In der Garage des Aulendorfers Franz Schoch (Jahrgang 1940) stehen nicht weniger als acht fahrbereite Oldtimer der ehemaligen Firma Hermann-Lanz-Aulendorf, kurz Hela.

Hinzu kommen Fotografien, Schilder, Bücher, Bedienungsanleitungen und vor allem das unerschöpfliche Wissen des Seniors um die Firmengeschichte und die Erzeugnisse, die in der Aulendorfer Firma gefertigt wurden. Für die "Schwäbische Zeitung" hat der leidenschaftliche Hela-Experte, Sammler und Autor zweier Bücher sein Reich aufgesperrt und einen Blick zurückgeworfen.

++ Ein Besuch in der Großküche der Zieglerschen

Die Zahlen sind beeindruckend. Die Neuland-Küche in Wilhelmsdorf gibt – bezogen auf die Sieben-Tage-Woche – 17.500 Mittagessen aus. Gekocht wird an fünf Tagen in der Woche, also pro Produktionstag 3500 Mittagessen. Im Jahr sind das 130.000 Mittagessen. Hinzu kommen Frühstück und Abendessen.

 Hoadeaolo Kewanou sorgt in der Spülküche für Sauberkeit der Transportbehälter für Speisen.
Hoadeaolo Kewanou sorgt in der Spülküche für Sauberkeit der Transportbehälter für Speisen. (Foto: Herbert Guth)

Alle Mahlzeiten im Jahr zusammengerechnet ergibt die Zahl von rund zwei Millionen Einheiten. 45 Mitarbeiter in der Küche sowie neun Kräfte in der Logistik liefern Tag für Tag die Verpflegung an mehr als 80 Einrichtungen des diakonischen Unternehmens Die Zieglerschen sowie weitere externe Kunden. Ein Mitarbeiter des "Schwäbischen Zeitung" hat sich in der Küche umgesehen. Am Vormittag gibt es die ganze Geschichte auf Schwäbische.de.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie