Darum ebben Gerüchte und Spekulationen um Messerattacke in Ravensburg nicht ab

Für Abonnenten
Lesedauer: 10 Min
 Taten wie die Messerattacke auf dem Ravensburger Marienplatz sind in den Sozialen Medien oft noch Monate später präsent.
Taten wie die Messerattacke auf dem Ravensburger Marienplatz sind in den Sozialen Medien oft noch Monate später präsent. (Foto: Felix Kästle/dpa)
Online-Redakteurin

Nach wie vor werden rund um die Ereignisse im September Meldungen, viele nicht der Wahrheit entsprechend, tausendfach im Netz geteilt. Die Dynamik im Internet hat laut Experte mehrere Gründe.

Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung

Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen