Coronakrise: So stellt Schwäbische.de den Betrieb sicher und hält Sie informiert

Lesedauer: 3 Min
Chefredakteur
Leider sind wir bereits seit zwei Tagen am Standort Ravensburg telefonisch nicht erreichbar. Grund dafür ist eine große Netzstörung des Providers, die derzeit noch nicht behoben ist. Sollte diese noch länger anhalten, bitten wir schon jetzt um Entschuldigung.

Sie erreichen uns am besten per Email an folgende Adressen:

Abonnenten: aboservice@schwaebische.de

Kleinanzeigen und Ticketverkauf: kundenservice@schwaebische.de

Gewerbliche Anzeigen: anzeigenservice@schwaebische.de

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie betreffen mittlerweile jeden. War die Bedrohung zunächst recht abstrakt, bedeuten die jetzt von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen gravierende Einschnitte in das Alltagsleben der Menschen.

Das öffentliche Leben kommt in weiten Teilen zum Erliegen. Es gilt die Ansteckungsgeschwindigkeit zu verlangsamen, damit die gesundheitlich Schwächsten und Anfälligsten gute Behandlungs- und somit auch Überlebenschancen haben.

Redakteure arbeiten von zu Hause

Corona zwingt nicht nur alle Bürger, sondern auch die „Schwäbische Zeitung“ zu abgestimmten Maßnahmen, die der Risikominimierung dienen.

Aus Sorge um die Gesundheit unserer Mitarbeiter haben wir die Größe der Redaktionen in den Büros deutlich verringert.

Die Mehrheit unserer Redakteurinnen und Redakteure, aber auch zahlreiche Verlagsangestellte arbeiten mittlerweile von zu Hause. Wir koordinieren unsere Arbeit über digitale Kanäle oder Telefonkonferenzen.

Wir sehen uns weiterhin in der Pflicht, die Leser mit Informationen zu versorgen.

Denn wir sehen uns weiterhin in der Pflicht, die Leser sowohl digital wie auch in der gedruckten Zeitung mit Informationen zu versorgen, die in einer solchen Ausnahmesituation wichtig sind.

Wir werden auch weiterhin über alles schreiben, was in unserer Region geschieht, denn wir sind auch in Zukunft vor Ort.

Sollte es aber aufgrund der Krise zu dem einen oder anderen Fehler kommen, bitten wir schon jetzt um Verständnis. Das Internet ist leider in dieser schwierigen Zeit erneut voll mit Falschmeldungen, die Verunsicherungen oder gar Panik auslösen sollen.

Mit allen Beiträgen auf unserer Homepage sowie in der Zeitung wollen wir mit seriösem Journalismus dagegenhalten – vor allem auch mit unserem täglichen Coronavirus-Newsblog auf schwäbische.de.

Trotz der Krise für Sie da
Trotz der Krise für Sie da (Foto: SZ)

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst. Deshalb werden alle Artikel mit Inhalten zur akuten Gefahrenabwehr von uns kostenfrei online gestellt. In diesem stets aktuellen Newsblog finden Sie alle wichtigen Informationen, etwa die Hinweise der Behörden und Gesundheitsämter, die aktuellen Zahlen und Nachrichten.

Leider sind wir bereits seit zwei Tagen am Standort Ravensburg telefonisch nicht erreichbar. Grund dafür ist eine große Netzstörung des Providers, die derzeit noch nicht behoben ist. Sollte diese noch länger anhalten, bitten wir schon jetzt um Entschuldigung.

Sie erreichen uns am besten per Email an folgende Adressen:

Abonnenten: aboservice@schwaebische.de

Kleinanzeigen und Ticketverkauf: kundenservice@schwaebische.de

Gewerbliche Anzeigen: anzeigenservice@schwaebische.de

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen