Axel Müller im Podcast: Corona und die neue Ehrlichkeit in der Politik

Lesedauer: 3 Min

Wahrscheinlich noch nie zu vor in der Geschichte der Bundesrepublik mussten innerhalb von so kurzer Zeit so viele Gesetze erlassen werden. Das Coronavirus und dessen massive Auswirkungen haben auch die Arbeit im wichtigsten deutschen Parlament, dem Bundestag, komplett verändert. Das unterstreicht auch Axel Müller (CDU), der direkt gewählte Abgeordnete des Landkreises Ravensburg.

In der neusten Podcast-Folge von "Unser Leben und Corona" spricht Müller über die veränderten Abläufe in Berlin, die großen inhaltlichen Herausforderungen und die wichtigsten Entscheidungen, an denen er selbst mitgewirkt hat. Müller erzählt außerdem, warum er mittlerweile sogar manchmal etwas früher als eigentlich üblich nach Hause gehen kann, wie er den für ihn so wichtigen Austausch mit den Bürgern aufrecht erhält und wie er sich für die in unserer Region so wichtigen Themen "Automobilindustrie" und "Tourismus" einsetzt.

Doch auch die Fehler, die gemacht wurden, oder aber die für die meisten Eltern so unerfreulichen Kita-Lösungen werden thematisiert. Und Axel Müller äußert sich zur Rolle von Bundeskanzlerin Angela Merkel in dieser Krise und sagt, ob er sich - trotz gegenteiliger Ankündigung - nun eine weitere Amtszeit von ihr vorstellen könnte und wie er die Rolle von Markus Söder als möglicher Kanzlerkandidat bewertet.

Alle Folgen des kostenlosen Podcast "Unser Leben und Corona" gibt es hier: www.schwaebische.de/unserlebenundcorona

Wenn Sie uns loben oder kritisieren wollen, oder aber Anregungen und Themenideen für uns haben, freuen wir uns sehr! Sie erreichen uns unter o.linsenmaier@schwaebische.de

Podcasts sind die Audioformate von Schwäbische.de. Redakteure und Medienmacher sprechen miteinander und mit Gästen über verschiedene Themen aus Politik, Gesellschaft und Sport. 

Alles Wissenswerte rund um das Audioformat Podcast gibt es hier: 

Podcast wird nicht angeklickt? Hier klicken (Web-Link)

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade