C-Junioren steigen aus der Oberliga ab

Lesedauer: 4 Min
 Die Ravensburger A-Junioren (rechts Kubilay Coskun im Spiel gegen Reutlingens Markus Wandrei) haben ihre Partie gewonnen.
Die Ravensburger A-Junioren (rechts Kubilay Coskun im Spiel gegen Reutlingens Markus Wandrei) haben ihre Partie gewonnen. (Foto: Rolf Schultes)
Maximilian Kroh

Bitteres Wochenende für die Jugendfußballer des FV Ravensburg. Acht Jahre lang spielten Ravensburger C-Junioren in der zweithöchsten Jugendspielklasse, der Oberliga. Nach einer 0:5-Niederlage gegen den Tabellenführer SV Waldhof Mannheim stieg die U15 am Samstag ab. Nur die A-Jugend des FV gewann an diesem Spieltag.

C-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg: FV Ravensburg – SV Waldhof Mannheim 0:5 (0:1) – Tore: 0:1 Marlon Ludwig (18.), 0:2 Leander Helbig (40.), 0:3 Younes Azahaf (42.), 0:4, 0:5 Felix Schaefer (63., 65.) – FV: Heidt, Demir, Huß, Klein, Mahle, Rönsch, Gashaj, Fricker, Döberl, Hertnagel, Kriegler.

Das Spiel der C-Junioren gegen den Tabellenführer aus Mannheim wirkte wie ein Sinnbild der Saison. In der ersten Halbzeit hielten die Ravensburger gegen die körperlich klar überlegenen Mannheimer gut mit, der Tabellenführer brauchte eine Standardsituation zur Führung. Kurz nach Wiederanpfiff brach ein Doppelschlag dem FV dann das Genick. Das 0:3 nach 42 Minuten war der Knockout für Ravensburg. In der Schlussphase schraubte Waldhof Mannheim das Ergebnis dann noch auf 5:0 in die Höhe. Zusätzliches Pech war, dass der FC Radolfzell im Parallelspiel gegen den FC Esslingen zehn Minuten vor Schluss doch noch zum 1:1-Ausgleich kam. Dadurch haben die C-Junioren des FV Ravensburg nun einen Spieltag vor Schluss vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und sind damit abgestiegen. Ihr vorerst letztes Oberligaspiel bestreitet die U15 am kommenden Samstag bei der TSG Hoffenheim II.

A-Junioren-Verbandsstaffel Süd: FV Ravensburg – FC Rottenburg 4:1 (4:0) – Tore: 1:0 Kubilay Coskun (2.), 2:0 Thomas König (12.), 3:0 Edi Xhemajli (29.), 4:0 Mert Aras (40.), 4:1 Ioannis Potsou (81.) – FV: Port, Biewer, Schnell, König (63. Merk), Huber, Lupfer (46. Brankovic), Coskun (66. Montero), Aras, Halder, Schmid, Xhemajli (72. Alvari).

Eine Lehrstunde in Sachen Pressing zeigten Ravensburgs A-Junioren in der Anfangsphase gegen den FC Rottenburg. Bereits nach zwei Minuten erzielte Kubilay Coskun das 1:0. Die Gäste konnten sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien und so köpfte Thomas König zehn Minuten später bereits das 2:0 für den FV. Ravensburg eroberte im Zentrum viele Bälle, kontrollierte das Geschehen und spielte schnell in die Tiefe. Die Treffer zum 3:0 durch Edi Xhemajli und zum 4:0 durch Mert Aras noch vor der Pause waren die logische Folge. Im zweiten Abschnitt verwaltete Ravensburg das Ergebnis und so kam Rottenburg nach einem individuellen Fehler noch zum Treffer zum 1:4.

B-Junioren-Verbandsstaffel Süd: SSV Reutlingen – FV Ravensburg 2:0 (0:0) – Tore: 1:0 Mirhan Inan (50.), 2:0 Finn Edelmann (70.) – FV: Pialoudis, van Beek, Olschewski (60. Agbodemegbe), Stehle, Ekincioglu, Gresser (67. Herold), Xhemaili (67. Busch), Gierer, Dick, Brecht, Bloching.

Der SSV Reutlingen zeigte gegen die Ravensburger B-Junioren, warum er das Maß aller Dinge in der Verbandsstaffel Süd ist. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mussten die B-Junioren des FV doch noch zwei Gegentore hinnehmen. Dadurch verloren die Ravensburger auch den zweiten Tabellenplatz wieder an den VfL Pfullingen und sind jetzt wieder Tabellendritter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen