Brandstifter zündelt im Zentrum für Psychiatrie

Lesedauer: 2 Min
 Gegen den Verantwortlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet.
Gegen den Verantwortlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet. (Foto: Archiv: Matthias Becker)
Schwäbische Zeitung

Auf einer Station des Zentrums für Psychiatrie (ZfP) im Stadtteil Weißenau ist am Mittwoch gegen 16 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein 56-jähriger Patient in seinem Zimmer einen Stapel Zeitungen angezündet und ging dann in den Stationssaal.

Dank der Reaktion des Klinikpersonals nach dem Auslösen der Brandmeldeanlage und dem schnellen Einsatz der Werksfeuerwehr des ZfP Weißenau, der Freiwilligen Feuerwehr Weißenau und der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg sei der Brand schnell unter Kontrolle gebracht worden. Personen wurden nicht verletzt.

Stationsbetrieb wurde am Abend wieder aufgenommen

Die betroffene Station wurde geräumt. Der Stationsbetrieb wurde bereits am Abend wieder aufgenommen. Der Sachschaden im Patientenzimmer wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Gegen den Verantwortlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet. Die Ermittlungen wurden durch das Kriminalkommissariat Ravensburg übernommen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen