Bodo-Ferienfahrplan gilt zum Teil schon am Freitag

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der Busverkehr im Verkehrsverbund Bodensee-Oberschwaben (Bodo) ist während der Pfingsferien eingeschränkt. In den Schulferien von Dienstag, 2. Juni, bis einschließlich Freitag, 12. Juni, verkehren die im Fahrplan als „S“ gekennzeichneten Kurse nicht. Der Ferienfahrplan gilt laut einer Pressemitteilung „größtenteils“ außerdem auch am Freitag nach Christi Himmelfahrt, weil viele Schulen diesen Tag als beweglichen Ferientag nutzten, heißt es. Da es aber auch Ausnahmen gibt, haben die Verkehrsunternehmen im Bodo „teils individuelle Fahrplanangebote mit den Schulen vereinbart“, wird in der Pressemitteilung erklärt. Detailliertere Informationen bezüglich des Angebots am 22. Mai sind telefonisch beim jeweiligen Omnibusunternehmen erhältlich. Rufnummern sind im Internet unter www.bodo.de im Bereich Service/Informationsstellen aufgeführt. Während der Pfingstferien gilt die Schülermonatskarte ganztägig im gesamten Bodo-Verbundgebiet in Bus und Bahn, außer im DB-Fernverkehr IC/EC. Den Schülerausweis muss man dabeihaben. Aufgrund der Corona-Pandemie war auch das Fahrplanangebot von „emma“ und Anruf-Sammel-Taxi eingeschränkt worden. Die Fahrzeuge wurden mit Trennschutzwänden ausgestattet und die Zahl der Fahrgäste limitiert. Die Buchung ist wieder über die Bodo-App, in der elektronischen Fahrplanauskunft unter bodo.de oder telefonisch unter 0751/3614152 möglich.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen