Blitz eingeschlagen? - Einsatz an St. Jodok-Kirche in Ravensburg

Lesedauer: 2 Min
Feuerwehreinsatz rund um St. Jodok
Feuerwehreinsatz rund um St. Jodok (Foto: Anna Kratky)
Digitalredakteur
Crossmedia Volontärin

Ein schweres Unwetter ist am Montagabend über Ravensburg hinweg gezogen. Ein Blitz ist nach Zeugenangaben unmittelbar in der Ravensburger Innenstadt eingeschlagen. Getroffen haben soll es die durch ein Feuer im Frühjahr schwer beschädigte Kirche St. Jodok.

Feuerwehreinsatz rund um St. Jodok
Feuerwehreinsatz rund um St. Jodok (Foto: Anna Kratky)

Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei machten sich unmittelbar auf den Weg, um sich ein Bild der Lage zu machen. Rauch oder Feuer waren nicht zu erkennen.

Laut eines Anwohners habe der Blitz in den Glockenturm eingeschlagen. Er habe Funken fliegen sehen und daraufhin den Notruf gewählt. Schlimme Erinnerungen an das Feuer im Frühjahr seien bei ihm wach geworden, weswegen er nicht gezögert habe, Polizei und Feuerwehr zu verständigen.

Die Feuerwehr durchkämmte mit einer Wärmebildkamera die Kirche und den Glockenturm, stellte jedoch nichts fest. Wenige Minuten nach Beginn des Einsatzes rückten die Männer wieder ab.

Ein Schaden wurde nach Polizeiangaben vom Dienstagmorgen nicht festgestellt.

Blitzeinschlag in St. Jodok
Blitzeinschlag in St. Jodok (Foto: Anna Kratky)
Nach wenigen Minuten war der Einsatz beendet.
Nach wenigen Minuten war der Einsatz beendet. (Foto: Anna Kratky)
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen