Betrunkenes Trio hält Polizei in Atem

Lesedauer: 2 Min

Betrunkenes Trio hält Polizei in Ravensburg in Atem.
Betrunkenes Trio hält Polizei in Ravensburg in Atem. (Foto: Uli Deck/dpa)
Schwäbische Zeitung

Drei Männer im Alter von 19 und 20 Jahren, haben in der Nacht zum Donnerstag gegen 0.15 Uhr in der Eisenbahnstraße randaliert. Als eine junge Frau in ihr parkendes Auto einsteigen wollte, wurde sie laut Polizeibericht von den Männern lautstark bedrängt. Ein 24-Jähriger und dessen Begleiter, die der Frau zu Hilfe kamen, wurden von den Tatverdächtigen mit den Fäusten traktiert. Danach flüchtete das Trio zu Fuß in Richtung Innenstadt. Die beiden Geschädigten erlitten leichte Verletzungen. Nur wenige Minuten später kehrten die mutmaßlichen Täter zurück und beschädigten an einem geparkten Auto einen Frontscheinwerfer und schlugen an einem weiteren Pkw einen Außenspiegel ab. Während zwei der Männer von der Polizei dingfest gemacht werden konnten, fiel ihr Komplize gegen 2 Uhr erneut auf, als er die Gäste eines Lokals in der Mauerstraße belästigte. Der 20-Jährige, der sich gegenüber den Polizisten äußerst aggressiv verhielt und offensichtlich nicht nur unter Alkoholeinwirkung, sondern auch unter Drogeneinfluss stand, wurde von den Beamten überwältigt. Im Streifenwagen und auf der Dienststelle versuchte der 20-Jährige ständig, sich selbst zu verletzten, weshalb er letztlich in eine Fachklinik gebracht werden musste.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen