Bergatreute feiert siegreiches Debüt

Lesedauer: 6 Min
 Hart umkämpft, aber am Ende war Bergatreute glücklich oben auf gegen den SV Achberg im Auftaktspiel zur Bezirksliga.
Hart umkämpft, aber am Ende war Bergatreute glücklich oben auf gegen den SV Achberg im Auftaktspiel zur Bezirksliga. (Foto: Christian Flemming)
Klaus Eichler

Es ist ein furioser erster Spieltag in der Fußball-Bezirksliga geworden. Der TSV Eschach schoss auswärts den SV Mochenwangen ab. Aufsteiger TSV Ratzenried setzte gegen den Absteiger SG Kißlegg gleich mal ein Ausrufezeichen. Von den Absteigern gewann nur der FC Leutkirch.

Einen Einstand nach Maß feierte Zugang Marcel Schneider beim SV Beuren. Gerade mal acht Minuten waren gespielt, da brachte Schneider den SVB gegen den SV Kressbronn in Führung. Doch die hielt nur drei Minuten, da glich Gerit Rafael Pichler Largaespada zum 1:1 aus. Bis zur Halbzeit drehte Beuren dann erst richtig auf. 2:1 (29.) Alex Metzler aus gut 70 Metern, 3:1 (36.) durch Chris Karrer. Ein Freistoß von Karrer zum 4:1 (49.) und das 5:1 durch Dominik Prinz bedeuteten keinen guten Einstand für Gästetrainer Oliver Wittich.

Als Niklas Rummler den TSV Eschach beim SV Mochenwangen aus kurzer Entfernung in Führung schoss (14.), half erst mal eine Gewitterpause den Mochenwangenern, sich neu zu sortieren. Doch mit dem ersten Spielzug nach der Unterbrechung zimmerte Michael Eitel den Ball zum 2:0 (39.) in die Maschen. Zwei Minuten später sorgte Tobias Weiß per Strafstoß für eine 3:0-Halbzeitführung. Drei weitere Treffer von Rummler (70.), Max Bröhm (82.) und Pascal Ungemach zum 6:0 (88.) machten den SV-Fehlstart perfekt.

Der SV Fronhofen knüpfte dort an, wo er in der vergangenen Saison aufhörte. Er gewann bei der SG Argental mit 3:1. „Der Dreier zum Auftakt tut unserer Moral richtig gut“, sagte Trainer Gerhard Schmitz. Mit einem sehenswerten Freistoßtor aus gut 20 Metern brachte David Schmitz Fronhofen in Führung (13.). Trotz Denkpause wegen Blitz und Donner lief bei der SG bis zur Pause nicht viel zusammen. Das 1:1 durch Daniele Zamarco zehn Minuten nach der Pause war auch nur ein Strohfeuer. Lukas Heinz traf zum 2:1 (60.), Christian Hepp baute die Führung auf 3:1 (67.) aus. Dazwischen sah Florian Hirscher von der SG noch die Gelb-Rote Karte. „Ich bin nicht unzufrieden mit unserem Spiel“, sagte SG-Trainer Peter Riedlinger. „Aber wir werden uns steigern müssen.“

Landesligaabsteiger FC Leutkirch tat sich beim VfL Brochenzell lange Zeit schwer. Die Partie zweier taktisch gut eingestellter Teams war alles andere als spektakulär. Ein Treffer des Leutkirchers Florian Krug (62.) entschied das Spiel letztlich.

Ähnlich verlief die Partie SV Seibranz gegen den SV Maierhöfen-Grünenbach. Lange Abtastphase, kaum Höhepunkte, gelegentliche Konter des SV Maierhöfen – die Zuschauer bekamen lange Zeit nicht sonderlich viel zu sehen. Den Siegtreffer für Seibranz hatte Jonas Schöllhorn in der 67. Minute auf dem Fuß, er schoss Ball aus kurzer Distanz aber übers Tor. Besser machte es Maierhöfens Tobias Prinz eine Minute vor dem Abpfiff.

Mit 1:6 kam Landesligaabsteiger SG Kißlegg beim Aufsteiger TSV Ratzenried unter die Räder. Manuel Schlude (2.) und zweimal Dennis Marc Mihaljevic (10., 21.) eröffneten den Torreigen. Der Kißlegger Tobias Krug (38.) sorgte mit einem Eigentor für den 4:0-Halbzeitstand. Dem 1:4 (50.) durch Maik Aschenbrenner ließ Schlude das 5:1 (70.) folgen. Ein weiteres Eigentor des Kißleggers Jörg Weilands machte das halbe Dutzend Gegentore voll.

Das Aufsteigerduell zwischen dem SV Achberg und dem SV Bergatreute endete 2:3. Nikolei Kölbel brachte Bergatreute mit 2:0 (13., 22.) in Führung, Simon Goldbrunner (35.) und Christoph Vogler (60.) glichen aus. Im Schlussspurt hatte Bergatreute die Nase vorn. Noah Hecht gelang das späte 3:2 (87.).

SV Seibranz – SV Maierhöfen 0:1 (0:0) – Tor: Tobias Prinz (89.) – Schiedsrichter: Max Angenendt

VfL Brochenzell – FC Leutkirch 0:1 (0:0) – Tor: Florian Krug (62.) – Schiedsrichter: Uwe Leuter

SV Achberg – SV Bergatreute 2:3 (1:2) – Tore: 0:1, 0:2 Nikolei Kölbel (13., 22.), 1:2 Simon Goldbrunner (35.), 2:2 Christoph Vogler (60.), 2:3 Noah Hecht (87.) – SR: Martin

TSV Ratzenried – SG Kißlegg 6:1 (4:0) – Tore: 1:0 Manuel Schlude (2.), 2:0, 3:0 Dennis Marc Mihaljevic (10., 21.), 4:0 Tobias Krug (38., Eigentor), 4:1 Maik Aschenbrenner (50.), 5:1 Schlude (70.), 6:1 Jörg Weiland (78., Eigentor) – Schiedsrichter: David Rommel

SG Argental – SV Fronhofen 1:3 (0:1) – Tore: 0:1 David Schmitz (13.), 1:1 Daniele Zamarco (55. Foulelfmeter), 1:2 Lukas Heinz (60.), 1:3 Christian Hepp (67.) – Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Florian Hirscher (66., SG) – Schiedsrichter: Fabian Hipp

SV Mochenwangen – TSV Eschach 0:6 (0:3) – Tore: 0:1 Niklas Rummler (14.), 0:2 Michael Eitel (39.), 0:3 Tobias Weiß (41., Foulelfmeter), 0:4 Rummler (70.), 0:5 Max Bröhm (82.), 0:6 Pascal Ungemach (88.) – SR: Felix Goldammer

SV Beuren – SV Kressbronn 5:1 (3:1) – Tore: 1:0 Marcel Schneider (8.), 1:1 Gerit Rafael Pichler Largaespada (14.), 2:1 Alexander Metzler (29.), 3:1, 4:1 Christian Karrer (36., 49.), 5:1 Dominik Prinz (67.) – Schiedsrichter: Michael Spieß

TSV Heimenkirch – TSG Bad Wurzach 6:0 (3:0) – Tore: 1:0 Nino Hartinger (8.), 2:0 Tobias Schuwerk (27.), 3:0, 4:0 Hartinger (37., 66.), 5:0 Schuwerk (88.), 6:0 Markus Hutterer (89.) – SR: Ingo Grieser.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen